th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mahrer: Bundesregierung gibt Startschuss zur Abwicklung des Härtefall-Fonds

Wichtige „Erste Hilfe“ für Vielzahl an Anspruchsberechtigten – Wirtschaftskammer als Dienstleister für die Republik – Antragsstellung ab Freitag, 27.3., 17 Uhr möglich

Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer
© Marek Knopp

Die Bundesregierung hat mit der nun erfolgten Festlegung der Förderrichtlinien den Startschuss für die Abwicklung des Härtefall-Fonds gegeben und die Wirtschaftskammer mit dieser Abwicklung beauftragt. Der Fonds hat die zentrale Rolle, all jene zu unterstützen, die jetzt keine Umsätze haben, und damit einen Beitrag zur Bestreitung der Lebenshaltungskosten zu leisten. „Das ist in dieser beispiellosen Situation eine immens wichtige Maßnahme für die Anspruchsberechtigten, weil dieser Zuschuss nicht zurückgezahlt werden muss und direkt und unbürokratisch ausgezahlt wird. Es stehen Existenzen am Spiel. Deshalb setzen wir alles daran, dass Selbständige aus den unterschiedlichsten Bereichen wie etwa Physiotherapeuten, Künstler oder Nachhilfelehrer die Chancen haben, diese Krise zu überstehen“, sagt WKÖ-Präsident Harald Mahrer

Abwicklung über: wko.at/haertefall-fonds

Die Wirtschaftskammer, die hier als Dienstleister der Republik zur Verfügung steht, könne durch ihre dezentrale Organisation in ganz Österreich den direkten Kontakt zu den Antragsstellern gewährleisten. Die Abwicklung erfolgt konkret über wko.at/haertefall-fonds. Über diese Seite werden alle wesentlichen Informationen bereitgestellt, sowie der Link zur konkreten Antragsstellung ab Freitag, 27.3., 17h, freigeschalten. Durch Ausfüllen des Online-Formulars wird das Prozedere der Antragsstellung in Gang gesetzt. Nach erfolgter positiver Rückmeldung zur Antragsstellung erfolgt die Auszahlung – außer Wochenende und Feiertag - innerhalb von 24 Stunden. 

Anspruchsberechtigt sind:

  • Ein-Personen-Unternehmer
  • Kleinstunternehmer, die weniger als 10 Vollzeit-Äquivalente beschäftigen
  • Neue Selbständige wie z.B. Vortragende und Künstler, Journalisten, Psychotherapeuten
  • Freie Dienstnehmer wie EDV-Spezialisten und Nachhilfelehrer
  • Freie Berufe (z.B. im Gesundheitsbereich)

Für die Gruppe der Non-Profit-Organisationen (NPO) nach §§ 34 bis 47 Bundesabgabenordnung sowie für Land- und Forstwirtschaftliche Betriebe werden durch die Bundesregierung gesonderte Förderrichtlinien erlassen.

Erste-Hilfe-Maßnahme für Unternehmer

Im 38 Mrd. Euro schweren Hilfspaket der Bundesregierung sind in Hinblick auf Notfallhilfen andere Instrumente als der Härtefall-Fonds vorgesehen. Denn zusätzlich zu diesem „Erste Hilfe Fonds“ und den bereits bestehenden Kreditgarantien durch das aws und die ÖHT, steht nun mit dem 15. Mrd. Euro-Notfallfonds ein Instrument für Betriebe mit Geschäftsentgängen zur Verfügung. „Hier den mittleren Unternehmen zur Seite zu stehen und ihnen zu helfen, die Corona-Krise zu überstehen, ist ein ganz wesentlicher Schritt und er ist eine wichtige Ergänzung zum Härtefall-Fonds, der kein Entschädigungsfonds für entgangene Umsätze ist. Er ist eine Erste Hilfe-Maßnahme für Selbständige und verwandte Berufsgruppen in der jetzigen Notfall-Situation. Wir haben ein gemeinsames Ziel: Existenzen zu sichern. Der Härtefall-Fonds ist eine persönliche Erste-Hilfe-Maßnahme und wir werden unser Möglichstes tun, damit Anspruchsberechtigte so rasch wie möglich eine Auszahlung erhalten um ihre Kosten decken zu können“, so Mahrer.

Das könnte Sie auch interessieren

Checkliste

Coronavirus: Checkliste für Unternehmer

Wirtschaftskammer fasst für ihre Mitglieder die wichtigsten Infos im betrieblichen Umgang mit den COVID-19-Herausforderungen zusammen mehr

Handshake

Wirtschaftskammer Österreich gratuliert Arbeiterkammer zum 100-jährigen Bestehen

Sozialpartnerschaft als österreichische Erfolgsgeschichte – gemeinsam Herausforderungen der Zukunft angehen mehr