th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mahrer: „Unternehmen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern übernehmen Verantwortung für ganz Österreich“

Gemeinsam gegen die Krise kämpfen und alles tun, was für das Land notwendig ist

WKÖ-Präsident Harald Mahrer beim Wirtschaftsparlament
© WKÖ/Nadine Studeny

„Auch wenn unser Leben auf ein Mindestmaß heruntergefahren ist, kann sich Österreich auf die Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlassen. Sie kämpfen mit großem Einsatz gegen die Corona-Krise. Dank ihrem schnellen, unbürokratischen Handeln halten sie das Land am Laufen“, betont Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Die sichere Versorgung und intakte Produktionsketten seien der großen Flexibilität und dem gemeinsamen Engagement von Unternehmen und ihren Beschäftigten zu verdanken. 

Nationaler Schulterschluss beim Kampf gegen das Coronavirus

„Österreich muss alles tun, was für Unternehmen und Arbeitsplätze notwendig ist, weil sich das letztlich für alle auszahlt.“ Der WKÖ-Präsident betont die Wichtigkeit eines nationalen Schulterschlusses beim Kampf gegen das Coronavirus: „Sowohl bei der Gesundheit der Menschen wie bei der Gesundheit der Wirtschaft gilt: Wenn wir aufeinander schauen, an einem Strang ziehen und die richtigen Maßnahmen setzen, schaffen wir es möglichst rasch wieder aus der Krise heraus.“ (PWK099)

Das könnte Sie auch interessieren

Christiane Holzinger

Junge Wirtschaft: Christiane Holzinger als Bundesvorsitzende wiedergewählt

Bei Corona-Hilfen konnte JW effiziente und praxisorientierte Verbesserungen erreichen. Im Fokus bleibt die starke Interessenvertretung für junge Unternehmen z. B. mit der Absetzbarkeit des Arbeitsplatzes und und einem Beteiligungsfreibetrag mehr

Tastatur

WKÖ-Budget für 2021 beschlossen

WKÖ-Finanzreferent Schenz: Mit voller Kraft für den Wirtschaftsstandort Österreich -umfassendes „Recovery Programme“ geplant mehr