th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mahrer: „Innovation ist die treibende Kraft in einer globalisierten Welt“ 

450 Teilnehmer erhalten bei MIT EUROPE CONFERENCE in der Wirtschaftskammer einen Einblick in die Forschungsarbeit am Massachusetts Institute of Technology

Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, und Karl Koster, Direktor des Industrial Liaison Programms beim MIT
© Philipp Hartberger MIT EUROPE CONFERENCE 2019: Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, und Karl Koster, Direktor des Industrial Liaison Programms beim MIT

Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), lobt anlässlich der Eröffnung der MIT EUROPE CONFERENCE 2019 im Haus der österreichischen Wirtschaft in Wien die guten Beziehungen zum Massachusetts Institute of Technology (MIT). „Das Highlight unserer Zusammenarbeit ist die jährliche Konferenz in Wien. Sie zeigt: Innovation ist der wichtigste Treiber in einer globalisierten Welt. Um diese zu fördern, brauchen wir Unternehmer, Abenteurer und Entdecker, die große Träume umsetzen wollen und Menschen, die Neues lernen und umsetzen wollen.“

MIT-Forscher konzentrieren sich auf die digitale Transformation

Unter dem Titel „Facing the Digital Challenge“ präsentieren acht Spitzenforscher vom renommierten MIT ihre Arbeits- und Forschungsergebnisse. Bei der siebten Ausgabe der Konferenz stehen unter anderem die Themen Künstliche Intelligenz, Digitale Produktion und Blockchain im Mittelpunkt. Auch Digitalisierungspotenziale in Unternehmen, die Produktion von Daten oder Fake News sind Inhalte der hochkarätig besetzten Veranstaltung in der WKÖ. 450 Vertreter österreichischer Unternehmen, Universitäten und Hochschulen nehmen an der Konferenz teil.

„Auf dem Weg zum digitalen Vorreiter“

Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, unterstreicht: „Österreich ist auf dem besten Weg, zum digitalen Vorreiter zu werden. Um dieses Vorhaben zu verwirklichen, ist die MIT EUROPE CONFERENCE 2019 ein wichtiger Bestandteil. Wir können hier von den Besten lernen, wie wir unsere digitale Wirtschaft weiter verbessern können.“

Karl Koster, Direktor des Industrial Liaison Programms beim MIT, das seit fast 70 Jahren erfolgreich internationale Kooperationen fördert, betont die Bedeutung der langjährigen Zusammenarbeit: „Österreich verfügt über eine ansehnliche Zahl von Nischenplayern, die weltweit Spitzenleistungen erbringen und von denen auch wir lernen können. Durch die Kooperation zwischen dem MIT und der Wirtschaftskammer Österreich können beide Seiten ihr Blickfeld erweitern.“

Initiative der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA ist die Internationalisierungs- und Innovationsagentur der WKÖ und damit Trend- und Impulsgeber für die österreichische Wirtschaft. Die MIT EUROPE CONFERENCE 2019 findet im Rahmen der Internationalisierungsoffensive „go-International“ statt, der Förderinitiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und der Wirtschaftskammer Österreich. (PWK182/FS)

MIT EUROPE CONFERENCE 2019


Bilder: BMDW/Philipp Hartberger bzw. WKÖ/DMC

von

Das könnte Sie auch interessieren

Handshake

Sotschi-Dialog Governors-Network in Salzburg mit Fokus auf „Digitalisierung und Bürgernähe“

Treffen von Vertretern russischer Regionen und österreichischer Bundesländer – Leitl: „Beziehungen zwischen Österreich und Russland abseits politischer Fragen vertiefen“ mehr

Christoph Leitl, österreichischer Ko-Vorsitzender im „Steering Komitee“ des Sotschi-Dialogs

Leitl: Wichtiger gesellschaftspolitischer Dialog zwischen Österreich und Russland geht weiter

Österreichische Vertreter im Steering Committee des Sotschi-Dialogs fixieren Kooperationsprojekte in den Bereichen Kunst, Wirtschaft, Wissenschaft und Sport mehr