th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Logistikberufe: Interessante Zukunftsperspektiven in einem globalen Markt

WKÖ-Fachverband Spedition und Logistik zeigt Karrieremöglichkeiten in der Logistikbranche auf – und diese sind vielfältig

Speditiionsberufe
© WKÖ

In Krisenzeiten wie in der gegenwärtigen COVID-19 Pandemie ist ein zukunftssicherer und attraktiver Arbeitsplatz von elementarer Bedeutung. Die Speditionsbranche bietet solche interessanten Arbeitsplätze, bei denen Organisationstalent, Stressresistenz, aber auch Sprachkenntnisse sehr gefragt sind. 

Brexit verstärkt Nachfrage nach Zolldeklaranten 

Alfred Wolfram, Obmann des Fachverbands Spedition und Logistik in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), sieht kurz- bis mittelfristig verstärkt Personalmangel im Bereich der Zolldeklaration auf die Branche zukommen. "Durch den Brexit benötigt man in der Logistik in den nächsten Jahren ca. 7.000 Zolldeklaranten, hochqualifizierte und verantwortungsvolle Mitarbeiter. Diese werden bereits jetzt händeringend am Markt gesucht."

Dabei ist laut Wolfram die öffentliche Wahrnehmung der Branche Teil des Problems. "Wir haben in der Speditionsbranche ein Imageproblem. Immer noch sind viele Menschen davon überzeugt, dass die Logistikbranche primär Lkw-Lenker beschäftigt. Die Vielfalt der Jobmöglichkeiten und die internationalen Arbeitsmöglichkeiten werden oft nicht wahrgenommen." Genau hier müsse ein Umdenken stattfinden. Denn letztendlich ist die Branche für junge Menschen ein spannendes Arbeitsumfeld und eine interessante Alternative. 

Rund 26.000 Jobs und mehr als 1000 Ausbildungsplätze 

Der Fachverband Spedition und Logistik vertritt die Interessen der rund 1.800 österreichischen Spediteure. Diese leisten einen maßgeblichen Beitrag zu Beschäftigung und Wohlstand in Österreich: Durch die Speditionsbranche werden ca. 26.000 Arbeitsplätze geschaffen, wovon 1.066 Lehrlinge sind. (PWK547/DFS)

Das könnte Sie auch interessieren

Textilreinigung

Textilreiniger vom Zusperren der Gastronomie und Hotellerie hart getroffen

Geschäfte dürfen zwar offenhalten, sind aber mit starken Umsatzrückgängen konfrontiert – Branchensprecher Graßner fordert rasche finanzielle Unterstützung  mehr

GSV Mag. Mariana Kühnel, M.A.

WKÖ-Kühnel: Trendguide Digitalisierung hilft Unternehmen eigene digitale Agenda zu erstellen

Digitalisierung ist wesentlichster gesamtwirtschaftlicher Treiber  mehr