th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Leitl: Rücknahme der Mehrwertsteuererhöhung auf Nächtigungen ein wichtiger Erfolg 

WKÖ-Präsident dankt allen, die sich für diesen wichtigen Schritt zur Stärkung des heimischen Tourismus eingesetzt haben

Mehrwertsteuererhöhung auf Nächtigungen
© wkö

„Das ist ein großer Erfolg für den heimischen Tourismus und ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit unserer rot-weiß-roten Beherbergungsbetriebe. Viele haben mitgeholfen, dass dieser Erfolg möglich wurde - dafür ein herzliches Dankeschön“, betont Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl zur Rücknahme der Steuererhöhung auf Beherbergungen von 13 auf 10 Prozent mit November 2018, die Tourismusministerin Elisabeth Köstinger angekündigt hatte. Der neuen Bundesregierung gebühre Dank dafür, dass sie diesen Fehler der Vergangenheit wieder rückgängig macht. 

„Durch die Rücknahme dieser Kostenbelastung haben die Betriebe nun mehr Spielraum für qualitative Innovationen und Investitionen. Das ermöglicht nicht nur dem Tourismus gute Ergebnisse, sondern hilft der gesamten österreichischen Wirtschaft“, so der WKÖ-Präsident. „Dieses Beispiel zeigt: Wenn alle an einem Strang ziehen, stellt sich auch der entsprechende Erfolg ein.“ (PWK122/SR)

von

Das könnte Sie auch interessieren

Bestatter

Was Herr und Frau Österreicher in der Zusammenarbeit mit Bestattern erwarten

Großangelegte repräsentative Erhebung präsentiert - Bestatter als Dienstleister in einer besonders schwierigen Phase - Beratung soll, ja muss persönlich stattfinden mehr

Transport und Verkehr

Verkehrsbranche sieht fünf große Herausforderungen für die nächste Regierung

Konjunkturtest der Branche zeigt (noch) positives Bild – damit dies so bleibt, fordert Bundesspartenobmann Klacska u.a. Lösungen zum Fahrermangel und zur CO2-Reduktion mehr