th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ladies Lounge im Zeichen der Digitalisierung

IT-Managerin Margarete Schramböck zu Gast bei Frau in der Wirtschaft

M. Schramböck (r.) mit WKÖ-Vizepräsidentin und FiW-Vorsitzenden M. Schultz bei der Ladies Lounge
© www.polsterpics.com M. Schramböck (r.) mit WKÖ-Vizepräsidentin und FiW-Vorsitzenden M. Schultz bei der Ladies Lounge

Ganz im Zeichen der Digitalisierung stand die Ladies Lounge gestern Abend im Wiener Kursalon, bei der WKÖ-Vizepräsidentin und Bundesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft, Martha Schultz, die IT-Managerin Margarete Schramböck zu Gast hatte.

„Mobile Kommunikation ist mittlerweile zu einem Grundbedürfnis geworden, daher ist der flächendeckende Ausbau der digitalen Infrastruktur für österreichische Klein- und Mittelbetriebe ein essentieller Wettbewerbsfaktor“, erklärte Martha Schultz. Die IT- und Telekommunikations-Managerin Margarete Schramböck war bis Oktober 2017 CEO der A1 Telekom Austria AG, wo sie maßgeblich für den Geschäftserfolg und die Transformation des Unternehmens verantwortlich war.

Ausbau von mobiler Kommunikation ist wichtig

Die gebürtige Tirolerin ist überzeugt: „Wir erleben gerade eine Revolution der Kommunikation. Alles, was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert werden“. Daher sei der Ausbau von mobiler Kommunikation auch so wichtig.

Unter den zahlreichen Zuhörerinnen konnte Schultz auch die Präsidentin von FidAr (Frauen in die Aufsichtsräte), Monika Schulz-Strelow, begrüßen. Sie setzt sich seit Jahren erfolgreich für die nachhaltige Erhöhung des Frauenanteils in deutschen Aufsichtsräten ein und war begeistert: „Es war ein toller Abend und ich freue mich, dass ich hier sein konnte“. (PM)

Das könnte Sie auch interessieren

Jungunternehmer

JW zu Pensionsgipfel: Wahlgeschenke von heute sind Kostenrucksäcke der Jungen von morgen

Bundesvorsitzende Holzinger: Keine überschießenden Pensionserhöhungen auf Kosten der nächsten Generation – Nachhaltigkeitsautomatismus schaffen und Pensionsantrittsalter heben mehr

Forscherin

Wirtschaft & Forschung gemeinsam für die Stärkung des Innovationsstandorts Österreich

Richtige Ansätze in Empfehlungen der Wissenschaftsallianz - heimische Unternehmen tätigen 2019 rund 8,1 Mrd. Euro an F+E-Aufwendungen – erklärtes Ziel ist, zu den "Innovation Leadern" vorzustoßen mehr