th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kühnel: Wirtschaft begrüßt „fit4Internet“-Initative 

Stärkung der digitalen Skills ist „Um und Auf“ für Österreich als erfolgreichen und wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort

Internet
© WKÖ

„Exzellente Bildung benötigt ideale Rahmenbedingungen. Umso erfreulicher ist, dass mit ´fit4internet´ die digitale Bildung und die digitalen Kompetenzen der Österreicherinnen und Österreicher sowie der Unternehmen umfassend gestärkt werden sollen. Die Wettbewerbsfähigkeit unseres Standortes wird maßgeblich davon beeinflusst, wie wir die neuen Technologien erfolgreich nutzen können. ´Digital skills´ sind daher das Um und Auf für Österreich, damit wir auch in Zukunft erfolgreich sein können“, betonte heute, Montag, Mariana Kühnel, Generalsekretär-Stellvertreterin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) über das im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) vorgestellte Projekt als gemeinsame Zielsetzung von Politik und Unternehmen.

WIFI ist Teil der Initiative

Die WKÖ selber ist mit dem WIFI in der Expertengruppe für digitale Kompetenzen Teil der Initiative. „Wir wissen, dass sich die Anforderungen an die Berufsprofile sehr rasch verändern. Deshalb ist es ganz besonders wichtig, die digitalen Skills und technologischen Fähigkeiten auf allen Ebenen der Aus- und Weiterbildung zu verorten. Diese Schwerpunktsetzung hat die WKÖ auch in ihrer Bildungsoffensive verankert. Je mehr Input wir in Hinblick auf die Anforderungen an die Arbeit der Zukunft identifizieren können, umso besser abgestimmt können Wirtschaft und Politik agieren, die ideale Basis für die Weiterbildung und die Höherqualifizierung im digitalen Zeitalter zu legen. Wir freuen uns, gemeinsam mit Politik und Gesellschaft an einem Strang zu ziehen, um die dringend benötigten Digital Skills in die Betriebe zu bringen“, so Kühnel abschließend. (PWK048/FS/US)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • EU-Today

EU-Today vom 2. Juli 2019

Topinformiert: WKÖ Agenda EU 2019-2024 fordert vom neu gewählten Europäischen Parlament die Wettbewerbsfähigkeit der EU zu stärken, Digitalisierung & Innovation zu fördern sowie die Nachhaltigkeit Europas zu sichern +++ Horizon 2020: Kommission legt Investitionsprioritäten für 2020 fest – Programm bringt für Österreichs Betriebe nachweisbaren Nutzen mehr

  • News
Fachkräfte

Mahrer: Neuer ABA-Schwerpunkt „Work in Austria“ bietet heimischen Betrieben zusätzliche Unterstützung bei der Suche nach Fachkräften 

Wirtschaftskammer begrüßt alle Maßnahmen, die Österreich im Wettbewerb um die besten Köpfe nach vorne bringen mehr