th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kreditauskunfteien erleichtern Kreditvergabe an Unternehmen in der Corona-Krise

Dolzer: Gute Lösung und wichtiger Beitrag für die heimische Wirtschaft in fordernden Zeiten

Kreditvergabe
© WKÖ

Die Bonitätsprüfungen der österreichischen Kreditauskunfteien sind die Basis für eine Bewertung und erfolgreiche Vergabe von Unternehmenskrediten. Die Prüfungen zeichnen dafür ein präzises Bild von wirtschaftlichen Zuständen der untersuchten Unternehmen. 

Die österreichische Bundesregierung setzt bei ihrem umfangreichen Unterstützungspaket für die Wirtschaft auf eine Sicherung der Liquidität der heimischen Unternehmen. Dieses Ansinnen unterstützen die Kreditauskunfteien nun durch situationsangepasste Bonitätsbewertungen der durch die Krise betroffenen Unternehmen. Damit wird die Kreditvergabe seitens der Banken an diese Unternehmen maßgeblich erleichtert. Die Maßnahme ist für die Zeit der COVID-19 Krise beschränkt. Die Inanspruchnahme einer Corona-spezifischen Fördermaßnahme, wie z.B. Kurzarbeit, bewilligte Förderung aus Härte- oder Corona-Hilfs-Fonds sowie Förderungen durch aws oder ÖHT reicht als Beleg für die Betroffenheit eines Unternehmens aus.

Keine zusätzlichen Hürden bei der Kreditvergabe

Hannes Dolzer, Obmann des zuständigen Fachverbands Finanzdienstleister der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), sagt dazu: „Mit der veröffentlichten Absichtserklärung leisten wir im Rahmen der COVID-19 Krise einen wesentlichen Beitrag für die Wirtschaft. Wir stellen damit sicher, dass Unternehmen, die von der Krise betroffen sind, keine zusätzlichen Hürden bei der Kreditvergabe erfahren.“

Gerhard Wagner, Leiter des Fachausschusses Kreditauskunfteien, ergänzt: „Es waren intensive Verhandlungen mit dem Wirtschaftsministerium mit einem schlussendlich sehr positiven Ergebnis für alle Beteiligten. Mit der Bonitätsbewertung erhöhen wir die Markttransparenz und erbringen eine - insbesondere in Krisenzeiten - wichtige Dienstleistung innerhalb einer Volkswirtschaft. Am Ende steht eine Lösung, die auf die krisenbedingten Umstände Rücksicht nimmt - dies aber ohne unsere eigenen Grundsätze der unternehmerischen Sorgfalt zu verlassen und unsere Informationsfunktion für die Wirtschaft und unsere Kunden zu vernachlässigen.“

Die relevanten Informationen zu dieser Maßnahme finden Sie in Kürze auf der Webseite des zuständigen Fachverbands Finanzdienstleister der WKÖ: wko.at/finanzdienstleister

Über den Fachverband Finanzdienstleister 

Der Fachverband Finanzdienstleister der Wirtschaftskammer Österreich agiert seit dem Jahr 2000 als gesetzliche Interessenvertretung seiner über 7.600 Mitglieder bei Behörden, Ministerien und Politikern. Zu seinen Aufgaben zählt neben der Begutachtung von Gesetzen und Verordnungen auch die verständliche Aufbereitung neuer Rechtsvorschriften. (PWK145/ES)

Das könnte Sie auch interessieren

Harald Mahrer und Margarete Schramböck

Schramböck/Mahrer: Ein „Meisterbrief“ an 4.700 exzellente Handwerkerinnen und Handwerker

Gemeinsames Gratulationsschreiben an Österreichs Meisterinnen und Meister – bei Lehrlingsbonus bereits mehr als drei Millionen Euro ausbezahlt. mehr

Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr in der WKÖ

Transportwirtschaft fordert Stilllegungsprämie zur Ankurbelung von Investitionen

WKÖ-Spartenobmann Alexander Klacska: Würde der Branche nicht nur durch die Krise helfen, sondern hätte positive ökologische Effekte mehr