th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kreativwirtschaftliche Geschäftsmodelle aus aller Welt 

Fünfteilige Webinarreihe der Kreativwirtschaft Austria in der WKÖ stellt heimischen Betrieben kreative Hotspots vor

Kreativwirtschaft
© WKÖ

Ab 27. Februar 2019 können sich Kreativschaffende bei den Kreativwirtschafts-Webinaren wieder von internationalen Vorzeigeunternehmen der Kreativwirtschaft und deren Geschäftsmodellen inspirieren lassen. Neben vielschichtigen Einblicken in die präsentierten Unternehmen erwarten die Zuseher in den einstündigen Webinaren eine Markteinführung sowie eine Übersicht der Leistungen der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA in der WKÖ. Im interaktiven Setting können live Fragen gestellt werden. 

Mit ihrer Webinarreihe unterstützt die Kreativwirtschaft Austria (kurz KAT) der WKÖ Unternehmen im Rahmen der Kreativwirtschaftsstrategie des BMDW bei der Internationalisierung. „Als Early Adopter bringt die Kreativwirtschaft im Vergleich zu anderen Dienstleistungsunternehmen Innovationen aus dem Ausland in alle Bereiche der österreichischen Wirtschaft. Mit der Teilnahme an den Webinaren können Kreativschaffende globale Trends aus der Kreativwirtschaft nach Österreich holen, sich von innovativen Geschäftsmodellen inspirieren lassen und ihr Export-Know-how erweitern“, sagt der Vorsitzende der KAT, Gerin Trautenberger.

Weltweites Export-Wissen von Kreativen Hubs

Die Webinarreihe wurde 2018 von der KAT gemeinsam mit der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA ins Leben gerufen. Bisher haben knapp 2.000 Kreativwirtschaftsunternehmen teilgenommen, virtuelle Innovationsreisen führten nach Tel Aviv, Kopenhagen, New York, Frankfurt, Prag, London und Skandinavien. Heuer zeigen die Webinare fünf neue kreative Hotspots. 

Den Auftakt macht am 27. Februar 2019 die US-Stadt Detroit. Matias del Campo, Gründer des in Detroit und Shanghai ansässigen Architekturstudios SPAN, spricht darüber, „Wie Künstliche Intelligenz Gebäude plant“, so der Titel des Webinars. Das darauffolgende Kreativwirtschaftswebinar am 2. April führt die Zuseher nach Manila. Die Hauptstadt der Philippinen hat sich mittlerweile zu einem Mekka für Content-, Influencer- und Social Media-Marketing etabliert. Die Budapest-Ausgabe am 8. Mai widmet sich dem Thema „Innovatives Design“. Im Herbst finden noch zwei weitere Webinare statt, unter anderem in Barcelona.

Kreativwirtschaftswebinar - Detroit 27.02.2019

(PWK82/PM)

Das könnte Sie auch interessieren

Handshake

Sotschi-Dialog Governors-Network in Salzburg mit Fokus auf „Digitalisierung und Bürgernähe“

Treffen von Vertretern russischer Regionen und österreichischer Bundesländer – Leitl: „Beziehungen zwischen Österreich und Russland abseits politischer Fragen vertiefen“ mehr

Christoph Leitl, österreichischer Ko-Vorsitzender im „Steering Komitee“ des Sotschi-Dialogs

Leitl: Wichtiger gesellschaftspolitischer Dialog zwischen Österreich und Russland geht weiter

Österreichische Vertreter im Steering Committee des Sotschi-Dialogs fixieren Kooperationsprojekte in den Bereichen Kunst, Wirtschaft, Wissenschaft und Sport mehr