th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kopf: Härtefall-Fonds hat keine Schnittstelle zum kritisierten Ergänzungsregister

Alle Datenschutzvorgaben werden lückenlos eingehalten

WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf
© WKÖ/Marek Knopp WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf

Zu den heute, Freitag, von den NEOS im Zusammenhang mit dem Härtefall-Fonds vorgebrachten Datenschutzvorwürfen ist festzuhalten, dass das Ergänzungsregister für sonstige Betroffene (ERsB) nicht im Verantwortungsbereich der Wirtschaftskammer steht. WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf: „Es gibt keine Schnittstellen zwischen Ergänzungsregister und Härtefall-Fonds. Bei der Gestaltung der Härtefall-Fonds-Applikation wurden alle rechtlichen Vorgaben des Datenschutzes lückenlos eingehalten, was auch von einer externen Sicherheitsfirma speziell überprüft und bestätigt wurde.“ 

Im Rahmen der Abwicklung des Härtefall-Fonds wurden Antragsteller lediglich auf das seit 2004 bestehende Register hingewiesen, um gegebenenfalls ihre GLN (Global Location Number) abzufragen. Antragsteller konnten für die GLN-Abfrage aber auch das Unternehmensserviceportal des Bundes nutzen.  

Anträge für den Härtefall-Fonds können weiterhin eingebracht werden

Es ist auch nicht richtig, dass aktuell keine Anträge beim Härtefall-Fonds gestellt werden können. Da das Ergänzungsregister nicht im Zusammenhang mit der Abwicklung des Härtefall-Fonds steht, können selbstverständlich weiterhin Anträge für den Härtefall-Fonds eingebracht werden.(PWK196)

Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer

Mahrer: Verbesserte Rahmenbedingungen beim Fixkostenzuschuss

„Es ist gelungen, eine breit angelegte Lösung zu finden, sodass möglichst viele Betriebe quer durch alle Branchen unterstützt werden“ mehr

Lernen am Computer

Wie Corona zum Turbo für Online-Learning und eLearning wurde

Nicht nur Schulen und Universitäten wurden durch die Corona-Krise vor große Herausforderungen gestellt. Auch die heimischen Weiterbildungsanbieter mussten rasch reagieren - und haben erfolgreich den Großteil ihres Programms auf Online-Learning umgestellt. mehr