th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kollektivvertragsverhandlungen für 450.000 Handelsangestellte gehen in die heiße Phase

Erstmals konstruktive Gesprächsbasis mit den Vertretern der Gewerkschaft

Bundessparte Handel
© WKÖ

Die heutigen Kollektivvertragsverhandlungen für rund 450.000 Handelsangestellte sind konstruktiv verlaufen. Handelsobmann Peter Buchmüller, Chefverhandler auf Arbeitgeberseite, ist optimistisch: „Die Gespräche mit den Vertreterinnen und Vertretern der Gewerkschaft sind heute erstmals seit dem Start der heurigen Verhandlungen in einem guten und konstruktiven Klima abgelaufen.“

Solides Angebot liegt auf dem Tisch

Die Arbeitgeberseite hat ihr Angebot zur Erhöhung der Kollektivvertragsgehälter von 1,9 Prozent auf 2 Prozent erhöht. Es liegt damit ein solides Angebot auf dem Tisch. Neben der prozentuellen Erhöhung der Gehälter der Angestellten beinhaltet das Paket eine attraktive Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen. Diese werden im Durchschnitt um 7,33 Prozent angehoben und betragen im 1. Lehrjahr 700 Euro, im 2. Lehrjahr 900 Euro und im 3. Lehrjahr 1.150 Euro. 

Fortsetzung am 21. November

Trotz des guten Gesprächsverlaufes liegen die Vorstellungen der Sozialpartner im österreichischen Handel noch weit auseinander. Ein Abschluss erfordert weitere intensive Verhandlungen. Deren Fortsetzung ist für den 21. November 2019 angesetzt. (JHR)

Das könnte Sie auch interessieren

Vorsorgekassen

Die Betrieblichen Vorsorgekassen sind ein österreichisches Vorzeigemodell

Soziale Sicherheit dank Abfertigung für alle - 2019 bereits rund 5 Prozent Ertrag für 3,5 Millionen Berechtigte mehr

Kamera

Kollektivverträge der Film- und Musikwirtschaft abgeschlossen

Am 7.10.2019 haben die Sozialpartner - der Fachverband der Film- und Musikwirtschaft der WKO und die Gewerkschaft younion - den Allgemeinen Kollektivvertrag (vormals Kollektivvertrag Nichtfilmschaffende) verhandelt und konnten einen Abschluss erzielen mehr