th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kollektivvertragsabschluss in der Textilindustrie erzielt 

Verhandler einigten sich auf gestaffelte Erhöhung der Ist-Löhne, die ab 1. April wirksam wird

Kollektivvertragsabschluss
© WKÖ

Nach harten und sehr intensiven Verhandlungen konnten sich gestern die Vertreter der Gewerkschaften mit den Vertretern der Textilindustrie auf folgenden Abschluss einigen:

Die Ist-Löhne werden gestaffelt beginnend mit den niedrigeren Lohngruppen um 3 % und die oberen Lohngruppen um 2,8 % mit Wirkung von 1.4.2019 erhöht. Die KV-Löhne wurden bereits mit 01.12.2018 laut Kollektivvertragsvereinbarung von 2017 angehoben.

Die Gehälter (KV und IST) werden ebenfalls gestaffelt erhöht, nämlich um 2,6 % in den oberen und 3 % in den unteren Verwendungsgruppen. Die Auswirkung der Lohn- und Gehaltserhöhung auf die Textilindustrie beträgt im Durchschnitt 2,94 %. 

Lehrlingsentschädigung steigt im 1. Lehrjahr um 8% 

Da der Berufsnachwuchs für die Branche ein besonders wichtiges Anliegen ist, wollte man mit einer besonderen Erhöhung ein Zeichen setzen: Die Lehrlingsentschädigungssätze werden jeweils um € 50 mit Wirksamkeit 1.4.2019 erhöht. Dies bedeutet eine Steigerung der Lehrlingsentschädigung im 1. Lehrjahr um 8 %.  

Der Abschluss betrifft knapp 12.000 Beschäftigte der Textilindustrie, wird mit 1.4.2019 wirksam und hat eine Laufzeit bis 31.3.2020. (PWK174/DFS)

Das könnte Sie auch interessieren

Digital

KMU Digitalisierungsstudie 2019: Österreichs Unternehmen gut unterwegs

Chancen aus der Digitalisierung werden von Österreichs KMU allerdings nach wie vor unzureichend genutzt  mehr

Peter Rudolf Trinkl, langjähriger Bundesgremialobmann der Tabaktrafikanten

Peter Trinkl, langjähriger Branchensprecher der Tabaktrafikanten in Österreich, ist tot

Tabaktrafikanten-Bundesgremialobmann Josef Prirschl: „Betrauern den Verlust eines Trafikanten mit Leib und Seele, der sich auf besonders vielen Ebenen für seine Branche stark gemacht hat“ mehr