th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at

Kollektivvertragsabschluss für Beschäftigte in der IT-Branche 

Lange, letztendlich konstruktive Verhandlungen bringen neuen Kollektivvertrag für über 50.000 Beschäftigte ab 1. Jänner 2019

Laptop-Tastatur
© WKÖ

Nach schwierigen, aber letztendlich konstruktiven Verhandlungen haben sich die GPA-djp (Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier) und der Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) gestern Montag, am 10. Dezember nach fünf Gesprächsterminen auf einen neuen Kollektivvertrag für über 50.000 Beschäftigte in der IT-Branche geeinigt. Die Mindestgrundgehälter werden um durchschnittlich 2,85 Prozent und die IST-Gehaltssumme im Durchschnitt um 2,8 Prozent angehoben. Kollektivvertragliche Zulagen werden um 2,85 Prozent erhöht. Um die Branche für junge Menschen attraktiver zu machen, einigten sich die Verhandlungspartner auf eine durchschnittliche Erhöhung der Lehrlingsentschädigung von 6,82 Prozent. Im Rahmenrecht konnten Einigungen bei der Anrechnung von Karenzzeiten sowie bei Vordienstzeiten gefunden werden. Der Kollektivvertrag tritt mit 1. Jänner 2019 in Kraft.

Trotz eines schwierigen Umfelds betonen Martin Zandonella, Verhandlungsleiter auf Arbeitgeberseite und Berufsgruppensprecher IT sowie Obmann-Stv. im Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie, und GPA-djp-Wirtschaftsbereichsekretär Bernhard Hirnschrodt, dass Verhandlungen auf Augenhöhe und mit Augenmaß geführt wurden. (PWK859/ES)


Rückfragen:

  • Wirtschaftskammer Österreich
    Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT)
    Mag. Philipp Graf
    Tel.: 05 90 900 - 3173
    E-Mail: philipp.graf@wko.at

  • GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
    Daniel Gürtler
    Tel.: 050301 21 225
    E-Mail: daniel.guertler@gpa-djp.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Industrie
austropapier

Die Papierindustrie singt ein Loblied auf die Bioökonomie

Mit Song und Video über effiziente Holznutzung klärt die Austropapier über ihre Vorreiterrolle auf mehr

  • Industrie
E-Lademöglichkeit an Tankstellen

Mineralölindustrie: Anstieg bei E-Lademöglichkeiten an Tankstellen sowie bei Servicestationen mit Shop 

Knapp 3.000 Tankstellen leisten einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit mehr