th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Klimaziele: Verkehrswirtschaft übergibt Mobilitätsmasterplan 2030 an Bundesministerin Gewessler

"Haben jede Menge praktische Erfahrung und konstruktive Vorschläge“ - WKÖ-Klacska fordert Einbindung der Wirtschaft in Masterplan des Ministeriums

Verkehrswirtschaft / Klimaziele
© Pixabay

Heute Nachmittag trafen Vertreter der Verkehrswirtschaft mit Klimaschutzministerin Leonore Gewessler zusammen. Grund des Termins war unter anderem die Übergabe des von der Wirtschaft erstellten Mobilitätsmasterplans 2030 an die Ministerin. "Wir haben jede Menge praktische Erfahrung und ebenso viele konstruktive Vorschläge, wie wirksame Schritte in Richtung Klimaneutralität gesetzt werden können. Wir hoffen daher, dass Frau Bundesministerin Gewessler auf unsere Expertise zurückgreifen wird“, so Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), anlässlich der Übergabe. Die Verkehrswirtschaft sei bereit, ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und wolle sich aktiv in den Diskussionsprozess einbringen, ergänzt Bundessparten-Geschäftsführer Erik Wolf

Konkret fordert die Bundessparte die Einbindung der Wirtschaft in den Mobilitätsmasterplan des Klimaschutzministeriums, der bis Jahresende erstellt werden soll. Die Verkehrswirtschaft hat dazu sieben Handlungsfelder definiert, in denen Maßnahmen notwendig sind. (PWK467/DFS)

 

Das könnte Sie auch interessieren

Susanne Kraus-Winkler, Obfrau des Fachverbandes Hotellerie, und Mario Pulker, Obmann des Fachverbands Gastronomie in der Wirtschaftskammer Österreich

80%-Umsatzzuschuss für Gastronomie und Hotellerie im Lockdown umgesetzt

Forderung der WKÖ-Branchenvertreter Kraus-Winkler und Pulker wird realisiert - Umsatzersatz rettet Betriebe über den November-Lockdown mehr

Renate Scheichelbauer-Schuster,  Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk

WKÖ-Gewerbe und Handwerk begrüßt Nationalratsbeschluss zu Kündigungsfristen

Obfrau Scheichelbauer-Schuster: "Verschiebung ist gute Nachricht speziell für KMU-Betriebe" – Gewerbe fordert für Standort und Arbeitsmarkt verträglichere Kündigungsfristen mehr