th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

KV-Runde für die Metalltechnische Industrie unterbrochen 

Deutliche Annäherung, aber noch keine Einigung; kommenden Sonntag wird weiterverhandelt

KV-Runde für die Metalltechnische Industrie unterbrochen
© wkö

Die sechste Verhandlungsrunde für die Metalltechnische Industrie wurde Freitagfrüh vorläufig unterbrochen. Es gab bis dahin wesentliche Annäherungen sowohl beim Rahmenrecht, etwa bei den Überstundenzuschlägen, als auch beim Prozentsatz der Lohn- und Gehaltserhöhungen. Allerdings konnte bislang noch keine endgültige Lösung erzielt werden. Die Verhandlungen wurden daher unterbrochen und werden am kommenden Sonntag fortgesetzt.

Christian Knill, Obmann des Fachverbands Metalltechnische Industrie: „Wir sind heute große Schritte weitergekommen, aber es hat noch nicht ganz für einen Abschluss gereicht. Da wir ein sehr komplexes und umfangreiches Gesamtpaket verhandeln, müssen wir vor allem die möglichen Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe im Auge behalten. Wir sind zuversichtlich, dass wir am Sonntag zu einem Abschluss kommen können.“ 

Über die Metalltechnische Industrie

Die Metalltechnische Industrie ist Österreichs stärkste Branche. Über 1.200 Unternehmen aus den Industriezweigen Maschinenbau, Anlagenbau, Stahlbau, Metallwaren und Gießerei bilden das Rückgrat der heimischen Industrie. Die exportorientierte Branche ist mittelständisch strukturiert, besteht zu mehr als 85 % aus Familienbetrieben und ist für ein Viertel aller österreichischen Exporte verantwortlich. Zahlreiche Betriebe sind Weltmarktführer und „Hidden Champions“. Die Metalltechnische Industrie beschäftigt direkt rund 130.000 Menschen und sichert damit indirekt an die 250.000 Arbeitsplätze in Österreich.

Sie erwirtschaftete 2017 einen Produktionswert von rund 37 Milliarden Euro. Der Fachverband Metalltechnische Industrie, ein Zusammenschluss der ehemaligen Fachverbände Maschinen- und Metallwarenindustrie sowie Gießereiindustrie, zählt zu den größten Wirtschafts- und Arbeitgeberverbänden Österreichs und ist eine eigenständige Organisation im Rahmen der Wirtschaftskammer Österreich.

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Brischnik/Riedl: „Erfolgreicher Fotowettbewerb bringt sensationelle Feuerwerksbilder“

Brischnik/Riedl: „Erfolgreicher Fotowettbewerb bringt sensationelle Feuerwerksbilder“ 

Die Sieger des #Fotofeuerwerk-Bewerbs stehen jetzt fest – Branchensprecher Riedl und Brischnik: „Die Bilder sind sensationell gut. Im Grunde sind alle Teilnehmer Sieger“ mehr

  • Industrie
PROPAK Trendtag 2018

PROPAK Trendtag 2018: Smart Work. Smart People 

Fachverband PROPAK und PROPAK Austria luden zum TRENDTAG 2018 und präsentiert aktuelle Studie zum Qualifizierungsbedarf der Branche mehr