th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

KFG Kraftfahrgesetz

Buchtipp: 4. Auflage des Standardkommentars zum Kraftfahrgesetz (KFG)

Buchcover

Die 4. Auflage des bewährten Standardkommentars zum Kraftfahrgesetz (KFG) berücksichtigt alle Novellierungen des KFG sowie eine Vielzahl kraftfahrrechtlich relevanter EU-Verordnungen bzw EU-Richtlinien und bietet eine umfassende und verlässliche Darstellung dieser Rechtsmaterie.

Diese Neuauflage berücksichtigt auch bereits die 33. KFG-Novelle, die die gesetzliche Grundlage für das „automatisierte Fahren“ durch den Einsatz von Assistenzsystemen oder automatisierten bzw vernetzten Fahrsystemen schafft.

Die nunmehr vorliegende Auflage erfüllt alle bekannten Qualitätsmerkmale des Vorgängerwerkes.

Kernteil der Kommentierung ist die umfassende Darstellung des KFG, der Gesetzesmaterialien, der Judikatur der Höchstgerichte in prägnanten Entscheidungszitaten sowie eine Vielzahl der wohl nicht so leicht zugänglichen Erlässe und Rechtsauskünfte der Ministerien.



In den Anhängen wird der Darstellung des themenspezifischen EU-Rechts große Bedeutung eingeräumt. Es werden die wichtigsten EU-Regelungen zu den Themenbereichen Lenkzeit, digitales Kontrollgerät sowie Kontrollen umfassend dargestellt.

  • EG-Verordnung Sozialvorschriften im Straßenverkehr (561/2006/EG)
  • EU-Verordnung über Kontrollgeräte im Straßenverkehr (165/2014)
  • EU-Durchführungsverordnung zum digitalen Kontrollgerät (799/2016/EU)
  • EU-Verordnung zum Risikoeinstufungssystem (403/2016/EU)
  • EG-Lenkzeit-Richtlinie (2002/15/EG)
  • EG-Kontrollrichtlinie (2006/22/EG)
  • EU-Richtlinie über die regelmäßige technische Überwachung (2014/45/EU)
  • EU-Richtlinie über die technische Unterwegskontrolle (2014/47/EU)


Ein ausführliches, die Suche erleichterndes Sachregister rundet das Werk ab.

Damit bietet der Kommentar zum KFG die in Österreich wohl umfassendste und aktuellste Darstellung von Gesetzesstand, Rechtsprechung und Lehre. Ein ständiger Begleiter, der in keiner kraftfahrrechtlichen Fachbibliothek fehlen darf. Eine unentbehrliche und aktuelle Arbeitsgrundlage für den mit einschlägigen Rechtsfragen täglich konfrontierten Praktiker! 

Der Autor

Dr. Michael Grubmann ist Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates der Wirtschaftskammer Österreich, anerkannter Fachmann auf dem Gebiet des Verkehrs- und Versicherungsrechts und Autor einschlägiger Standardwerke.



Grubmann
KFG
Kraftfahrgesetz
Kommentar
4. Auflage 1907 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-7046-7604-7
Erscheinungsdatum: 30.9.2016
€ 348,00
Preise inkl gesetzlicher MwSt
Versandkostenfreie Lieferung in Österreich bei
Bestellung auf: www.verlagoesterreich.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Newsportal Arbeitsmarkt: Senkung der Lohnnebenkosten und Forcierung der überregionalen Mobilität rasch umsetzen 

Arbeitsmarkt: Senkung der Lohnnebenkosten und Forcierung der überregionalen Mobilität rasch umsetzen 

Gleitsmann: Das neue Arbeitsprogramm der Regierung stellt die ersten richtigen Weichen mehr

  • News
Newsportal Wirtschaftskammer sieht im EU-Binnenmarktpaket Schritt in richtige Richtung

Wirtschaftskammer sieht im EU-Binnenmarktpaket Schritt in richtige Richtung

Korrekte Anwendung bestehender Instrumente bringt effizientere Hilfe für Unternehmen – neues Binnenmarktinformationstool ist abzulehnen, da es direkt auf Unternehmen zugreift mehr

  • News
Newsportal Roth: Eindeutiges Ja des EU-Parlaments für CETA ist eindeutiges Ja für freie Märkte und gegen Handelsschranken 

Roth: Eindeutiges Ja des EU-Parlaments für CETA ist eindeutiges Ja für freie Märkte und gegen Handelsschranken 

Wirtschaft tritt für rasche vorläufige Anwendung des EU-Kanada Freihandelsabkommens CETA ein mehr