th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

JW-Groß zu Koalitionsverhandlungen: Mission:Breitband wird umgesetzt! 

Mit großer Zuversicht vernimmt die Junge Wirtschaft die heutigen Ankündigungen zum Digitalkonzept von ÖVP-Obmann Sebastian Kurz und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache: Das Ziel der JW Kampagne Mission:Breitband - 100 Mbit pro Sekunde landesweit - soll in der nächsten Legislaturperiode umgesetzt werden

„Die heutigen Ankündigungen für den Digitalbereich spiegeln die Anliegen der österreichischen Jungunternehmer wider. Wir als JW können dies nur begrüßen! Unsere Forderung nach flächendeckend 100 Mbit/s soll somit in der nächsten Legislaturperiode umgesetzt werden“ gibt sich die Bundesvorsitzende der Jungen Wirtschaft, Amelie Groß, sehr erfreut.

Über 1000 Unterstützerinnen und Unterstützer

„Unsere Kampagne ‚Mission:Breitband‘ hat die Notwendigkeit eines flächendeckenden Breitbandausbaus mit mindestens 100 Mbit/s in die öffentliche Wahrnehmung gerückt. Über 1000 Unterstützerinnen und Unterstützer aus der Bevölkerung sowie bekannte Persönlichkeiten aus der Wirtschaft halfen uns dabei, diesen für unseren Standort so wichtigen Aspekt der Breitbandinfrastruktur offensiv zu kommunizieren. Umso erfreuter sind wir, dass die Regierungsverhandler hier ansetzen und unsere Forderungen in ihr Programm aufnehmen“, so Groß.

Österreich als 5G Vorreiterland

Die zusätzliche Ankündigung der verhandelnden Parteichefs, Österreich bis 2021 zu einem Pilotland im Bereich des 5G Netzausbaus zu machen, wird vonseiten der JW ebenfalls begrüßt. „Österreich zu einem Vorreiter in dieser richtungsweisenden Technologie zu machen, ist ambitioniert und entspricht genau den Ansprüchen, die wir an eine zukunftsorientierte Politik stellen. Wir werden jedoch genau darauf achten, dass diese Ankündigungen auch umgesetzt werden“ freut sich Groß. (PWK906/RH)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
WKÖ-Präsident Harald Mahrer

WKÖ-Präsident Mahrer: „Wirtschaftskammern entlasten ab 2019 Mitglieder“ 

Beitragssenkung ab Jahresbeginn 2019 – Betriebe werden um rund 100 Millionen Euro entlastet - neue Services bei Bildung, Innovation und Internationalisierung mehr

  • News
Handshake

Mahrer und Kopf gratulieren dem neuen Präsidenten des Fiskalrates Gottfried Haber 

Mit der Bestellung durch die Bundesregierung folgt Haber auf Bernhard Felderer – WKÖ-Präsident und Generalsekretär gratulieren auch dem neuen Vizepräsidenten Franz Rudorfer mehr