th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Interessenvertreter der Maklerbetriebe erfolgreich bei Courtageverhandlungen

WKÖ-Fachverband, Verband Österreichischer Versicherungsmakler und Österreichischer Versicherungsmaklerring erzielten bessere Bedingungen für Makler 

Gerd Altmann
© pixabay

Fachverbandsobmann Christoph Berghammer, Andreas Krebs, Präsident des Verbandes der Österreichischen Versicherungsmakler und Alexander Punzl, Präsident des ÖVM, des Österreichischen Versicherungsmaklerringes haben sich 2019 als federführende Interessensvertreter der Maklerbetriebe zusammengetan, um für ihre Mitgliedsbetriebe die bestmöglichen Bedingungen bei Versicherungsunternehmen zu erzielen.  

Nach langen Verhandlungsrunden über diese Courtagevereinbarungen (Vergütung der MaklerInnen durch die Versicherungsunternehmen) und Vertragsprüfungen durch Rechtsanwalt Markus Freilinger ist man sich einig: "Wir konnten sehr gute Erfolge für den Berufsstand erzielen und unseren Mitgliedern eine faire Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit den Versicherern ermöglichen – und wir machen weiter", betonen Berghammer, Krebs und Punzl. 

Grünes Licht für MaklerInnen 

Für den bestmöglichen Output wurden in der Zusammenarbeit der Interessensvertretungen jene Verhandlungsführer ausgewählt, die jeweils die besten Kontakte zum entsprechenden Versicherer haben.

Diese acht Versicherungsunternehmen haben bislang den Verbesserungsvorschlägen in den Courtage-Verträgen zugunsten der MaklerInnen zugestimmt: 

  • ARAG
  • DAS Rechtsschutz
  • Generali
  • Niederösterreichische Versicherung
  • Nürnberger Versicherung
  • Roland Rechtsschutz
  • Tiroler Versicherung
  • Wüstenrot 

"Wir bedanken uns bei allen, die unseren Forderungen und Wünschen nachgekommen sind“, so Berghammer, Krebs und Punzl unisono.

Das Ziel für die kommenden Monate: Bei möglichst vielen weiteren Vertragspartnern ebensolche positiven Ergebnisse zu schaffen: "Wir geben nicht auf. Unser Ziel ist, die bestmöglichen Bedingungen für unsere Maklerkolleginnen und -kollegen zu erzielen."

Weiterführende Informationen: 

Fachverband Versicherungsmaker und Berater in Versicherungsangelegenheiten 
http://wko.at/ihrversicherungsmakler

ÖVM Österreichischer Versicherungsmaklerring
http://www.oevm.at

Verband Österreichischer Versicherungsmakler
https://vovm.at

Das könnte Sie auch interessieren

AdobeStock

WKÖ-Lebensmittelhandel zu Einwegpfand: Umweltministerium gefordert, Schutz kleiner Nahversorger gesetzlich sicherzustellen

Große Handelsketten werden Einwegpfand ausgezeichnet umsetzen. Kleinere Händler benötigen umfassende Entschädigungen. Rückgabemöglichkeiten auch außerhalb des Handels schaffen. mehr

Euroskills

Medaillenrekord bei EuroSkills2021 in Graz: „Ein Meilenstein für unser Handwerk“

Österreichs junge Fachkräfte sind die besten in der EU: Branchensprecher und Bundesinnungsmeister gratulieren ihren erfolgreichen Berufsbotschaftern mehr