th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Industry Day: Europa auf dem Weg zur Reindustrialisierung

Europäische Rohstoffinitiative EUMICON für gemeinsame Strategie zur Stärkung der Industrie – Veranstaltung zu digitaler Zukunft der Mineral-Rohstoffindustrie am 15./16. März in Wien

©

Europa ist die Wiege der Industrialisierung und seit jeher Ausgangspunkt industrieller und technologischer Innovationsprozesse. Mehr als 30 Millionen Menschen sind direkt in der verarbeiteten Industrie in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union beschäftigt. Unzählige Menschen mehr profitieren darüber hinaus in den Klein- und Mittelbetrieben entlang der Wertschöpfungskette von der Innovationskraft des Rohstoffsektors.

Digitalisierung in der Rohstoffindustrie

„Es ist hoch an der Zeit, sich auf die Herausforderungen und die Zukunftschancen der Mineralrohstoffindustrie in Europa zu konzentrieren. Gerade die Digitalisierung und neue Technologien wie 3D-Druck, Automation, Sensorik und Robotik bieten Chancen für eine Reindustrialisierung Europas und für die Schaffung neuer, smarter Berufsbilder und Jobs“, so Roman Stiftner, Geschäftsführer der Fachverbände Bergbau-Stahl und Nichteisenmetallindustrie in der Wirtschaftskammer Österreich. Sowohl die Europäische Rohstoffinitiative EUMICON als auch die Fachverbände unterstützen daher die Ziele der EU-Deklaration für eine gemeinsame Strategie zur Stärkung der Industrie.

„Durch die Digitalisierung stehen massive Veränderungen in den Geschäfts- und Produktionsprozessen bevor und schaffen neue Arbeitsplätze“, erläutert Stiftner. Der Zukunftsforscher Gerd Leonard prognostiziert, dass die Hälfte der Jobs, die es 2030 geben wird, heute noch gar nicht erfunden sind. Wir müssen daher die sich uns bietenden Chancen durch die Digitalisierung aktiv ergreifen, denn Arbeit wird dadurch nicht weniger, sondern intelligenter und qualifizierter. Dass gerade Österreich von diesen Entwicklungen profitiert, wird bei der Enquete „Smart Mining and Production“ am 15. und 16. März 2017 diskutiert. 

Smart Mining and Production - A digital step into the future

Im Rahmen dieser Enquete werden richtungsweisende technologische Entwicklungen in der Mineral-Rohstoffwirtschaft und deren Vernetzung mit der verarbeitenden Industrie präsentiert. Die Veranstalter, das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) und EUMICON, geben Einblick in die digitale Transformation hin zu „Industrie 4.0“ und „Mining 4.0“. Die Teilnahme an der Enquete am 15. und 16. März 2017 im Marmorsaal des Wirtschaftsministeriums in Wien steht allen Interessierten offen (Anmeldung erforderlich). Hochkarätige Vortragende diskutieren die technologischen und wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen der Zukunft auf internationaler und nationaler Ebene.

Informationen und Anmeldung auf www.eumicon.com

(PWK162/us) von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Bank und Versicherung
Newsportal Weitergabe negativer Zinsindikatoren: Genaue Beurteilung für die Banken erst nach Abschluss der OGH-Verbandsverfahren möglich 

Weitergabe negativer Zinsindikatoren: Genaue Beurteilung für die Banken erst nach Abschluss der OGH-Verbandsverfahren möglich 

OGH-Urteil über Weitergabe negativer Zinsindikatoren betrifft nur einzelnes Kreditinstitut (Individualverfahren) – Bundeskreditsparte: Grundsatzurteile noch ausständig mehr

  • Information und Consulting
Newsportal Sozialpartner bringen neuen Lehrberuf Werbefachmann/-frau auf Schiene 

Sozialpartner bringen neuen Lehrberuf Werbefachmann/-frau auf Schiene 

WKÖ-Sery-Froschauer und GPA-djp/Kasper: „Neue Ausbildung macht junge Menschen fit fürs digitale Zeitalter und bietet neue Jobchancen“ mehr

  • Industrie
Newsportal Mörk: Industrieproduktion mit Wachstumsschub, aber hohem Ertragsdruck 

Mörk: Industrieproduktion mit Wachstumsschub, aber hohem Ertragsdruck 

Arbeitszeitflexibilisierung darf nicht Spielball im Wahlkampf werden – Direkte und indirekte Effekte durch Mindestlohn in Industrie mehr