th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Hotellerie begrüßt Erleichterungen im grenzüberschreitenden Reiseverkehr mit Deutschland

Kraus-Winkler: Erleichterte Reisebestimmungen für deutsche Gäste geben Hoffnung, dass nun rasch alle anderen wichtigen Herkunftsländer folgen

Reisen
© AdobeStock

"Seit gestern ist für unsere deutschen Nachbarn eine quarantänefreie Einreise nach Österreich – wenn getestet, geimpft oder genesen - und auch vice versa, bei der Rückreise von Österreich nach Deutschland, möglich. Das ist ein erster wichtiger Schritt in Richtung Reisefreiheit und enorm bedeutend für unsere rund 16.000 Beherbergungsbetriebe", begrüßt Susanne Kraus-Winkler, Obfrau des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), die gestern, am 13.5., verkündeten erleichterten Reisebestimmungen zwischen Deutschland und Österreich.

30 Millionen Nächtigungen im Jahr 2019

"Immerhin stammten im Sommer 2019 - vor Corona - 30 Millionen Nächtigungen der insgesamt 78,9 Millionen Nächtigungen in Österreich von deutschen Gästen. Laut einer aktuellen Studie wollen 71 % der Deutschen auch diesen Sommer verreisen. Diese werden nur Urlaub in Österreich buchen, wenn sie unkompliziert und ohne Quarantäne wieder nach Hause reisen können", unterstreicht Kraus-Winkler die Bedeutung der erleichterten Reisebestimmungen zwischen Deutschland und Österreich. "Wir erkennen auch einen weiteren klaren Trend: die Anreise per Auto ist im Vergleich zum Jahr 2019 um knapp 20 % angestiegen. Dies stimmt mich vorsichtig optimistisch betreffend der Urlaubsbuchungen deutscher Gäste in Österreich für die kommende Sommersaison. Essenziell ist jetzt, dass diese Erleichterungen nun auch dringend für weitere Länder folgen müssen, immerhin stammen 70 % der Nächtigungen in der Sommersaison von ausländischen Gästen!"

"Brauchen praktikable und leicht verständliche Reisebestimmungen"

Daher warte man nun auf den nächsten Schritt: die von der Regierung angekündigte, umfassende Überarbeitung der Einreisebestimmungen. Kraus-Winkler appelliert: "Wir brauchen praktikable und leicht verständliche Reisebestimmungen für all unsere Gäste, damit Ferien- und Stadthotellerie endlich wieder arbeiten können, bevor wir touristisch von anderen Ländern überholt werden!" Der Entfall der Quarantäne für Getestete, Geimpfte oder Genesene bei Ein- und Ausreise ist essenziell zur Sicherung unserer Auslastung und damit einhergehenden Wirtschaftlichkeit, so der Appell der obersten Branchensprecherin. "Wir sind startklar und freuen uns auf den 19. Mai. Wir haben alle Werkzeuge für einen sicheren Betrieb und Urlaub - jetzt fehlen nur noch unsere Gäste!" sagt Kraus-Winkler abschließend.

(PWK 242/ES)

Das könnte Sie auch interessieren

Metall

WKÖ-Fachverband Bergbau-Stahl und Nichteisenmetallindustrie: EU „Fit for 55“ Paket muss faire Wettbewerbsbedingungen sicherstellen

Ohne mineralische Rohstoffe und Metalle keine Transformation zu treibhausgasneutraler Gesellschaft möglich mehr

WKÖ

WKÖ-Fachverbandsobmann Reder: Abschaffung des Dieselprivilegs muss zu Ende gedacht werden

Maßnahme wird den Transit nicht verhindern, heimische Unternehmen und Konsumenten aber erheblich belasten mehr