th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Hörl: „Seilbahnen sind unangefochten das sicherste Verkehrsmittel Österreichs!“ 

Betriebssicherheit moderner Seilbahnsysteme laut Unfallbericht besonders hoch – Seilbahnen vor Schifffahrt und Schiene

Seilbahnen
© WKÖ

Mit lediglich 17 gemeldeten Vorfällen, darunter 12 Unfälle, sind die Seilbahnen weiterhin das sicherstes Verkehrsmittel Österreichs. Das geht aus dem Unfallbericht 2017 vor, der nun im parlamentarischen Verkehrsausschuss behandelt wurde. „Damit zeigt sich einmal mehr die hohe Betriebssicherheit moderner Seilbahnsysteme. Zugleich sind die guten Ergebnisse aber auch darauf zurückzuführen, dass die Seilbahnen in Österreich zu den modernsten der Welt zählen und damit auch maximale Ergebnisse in Sachen Komfort und Sicherheit erreichen“, betont NR Franz Hörl, Obmann des Fachverbandes der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich. Noch eindrucksvoller werde die Bilanz, wenn man die gemeldeten Vorfälle mit der Anzahl der einzelnen Fahrten in Relation setze. Insgesamt liegen die Seilbahnen auf Rang 1 vor der im Vergleich dazu wenig intensiven Schifffahrt (45 Vorfälle), der Schiene (2.496) und der zivilen Luftfahrt (3.336). „Für die Seilbahnen sind das ein hervorragender Leistungsnachweis und für die Kunden der Beleg dafür, dass sie auf Österreichs Bergen und in sonstigen Seilbahnen am sichersten unterwegs sind“, so Hörl. (PWK216/DFS)

von

Das könnte Sie auch interessieren

Petra Nocker-Schwarzenbacher, Obfrau der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Österreich

WKÖ-Tourismus: Wesentliche Forderungen der Branche im Regierungsprogramm verankert

Nocker-Schwarzenbacher erfreut über Fortsetzung des Reform- und Entlastungskurses für Betriebe mehr

Halloween

Halloween-Spaß im Zeichen von „Süßes oder Saures“, gruseligen Verkleidungen, Kürbissen & mehr

Handelsobmann Buchmüller: Heuer besonders große Nachfrage erwartet – Stationärer Handel hat Saison, dort sind Halloween-Artikel auch kurzfristig noch zu haben mehr