th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Handelsagenten: Österreichische Branchenfortbildung vom weltgrößten Dachverband anerkannt 

WIFI-Lehrgang für Handelsagenten führt ab sofort Trainingslabel der Internationally United Commercial Agents and Brokers (IUCAB)

Handshake
© WKÖ

„Handelsagenten platzieren erfolgreich Produkte am Markt. Sie sind daher unverzichtbar für den Vertrieb und wichtige Umsatzbringer für Unternehmen. In Österreich vermitteln die rund 8.600 am Markt tätigen Handelsagenten Waren im Wert von mehr als 24 Milliarden Euro und leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Wertschöpfung. Dafür brauchen die selbständigen Vertriebsprofis rechtliche und wirtschaftliche Fachkenntnisse. In unserer komplexen, sich schnell verändernden Welt gewinnen Kompetenzen und Fähigkeiten immer mehr an Bedeutung, um erfolgreich zu sein“, sagt Axel Sturmberger, stellvertretender Obmann im Bundesgremium der Handelsagenten in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

Axel Sturmberger ist auch Vizepräsident der Internationally United Commercial Agents and Brokers. IUCAB ist die weltweit größte Dachorganisation von Handelsagentenverbänden, besteht aus 21 Mitgliedsorganisationen aus Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien und Afrika und vertritt die Interessen von rund 600.000 Handelsagenten und Handelsagenturen, die sich mit der Warenvermittlung zwischen gewerblichen Unternehmen beschäftigen. Österreich ist im Handelsagenten-Dachverband durch das Bundesgremium der Handelsagenten in der WKÖ vertreten. 

Ausbildungsprogramme sind "international anerkannt"

Bei der diesjährigen Delegiertenversammlung der IUCAB in Valencia, an der rund 50 Delegierte aus 18 Ländern teilnahmen, hatten acht Mitgliedsverbände allen Grund zum Jubeln: Ihre nationalen Ausbildungsprogramme wurden vom IUCAB Trainings-Komitee positiv beurteilt und dürfen daher ab sofort die Bezeichnung „International anerkannt“ führen sowie das IUCAB-Trainingslabel verwenden. 

Topaktuelle Weiterbildung ist gewährleistet

Unter den ausgezeichneten Ländern befinden sich auch Österreich und damit das Bundesgremium der Handelsagenten. Die Branchenvertretung hat den Lehrgang für Handelsagenten konzipiert, der in den WIFIs angeboten wird. „Die Lehrinhalte wurden von Praktikern entwickelt und werden laufend aktualisiert. Damit ist eine topaktuelle Weiterbildung für die Branchenteilnehmer gewährleistet“, hält Bundesgremialgeschäftsführer Christian Rebernig fest. Mehr Informationen zur Handelsagenten-Ausbildung im WIFI, die den Wissensbedarf für die Praxis in drei Modulen abdeckt, gibt es auf https://www.wifi.at/handelsagent. (PWK299/JHR)

von

Das könnte Sie auch interessieren

Gütesiegel

Neue Gütesiegel: Auszeichnung für Informations- und Consultingbetriebe

Das neue Siegel "Staatlich geprüft" bürgt für Qualität bei heimischen Betrieben. mehr

Markus Novak (WIFI Team Bildungsmanagement), Beate Huber (FHWien der WKW), Iris Thalbauer (Bundessparte Handel), Tatjana Baborek (WIFI Österreich) und Roman Seeliger (Bundessparte Handel)

Berufsbegleitende Weiterbildung im Handel - #schaffenwir: Erfolgsmodell Berufsakademie-Lehrgänge

WKÖ-Bundesspartengeschäftsführerin Thalbauer: „Auch ohne Matura zur Führungskraft – Berufsakademie Handel verbindet aktuelle Berufspraxis mit akademischer Fachkompetenz” mehr