th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Handel: Vatertag liefert sich Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Valentinstag 

Handelsobmann Buchmüller: „Auch Papas verdienen tolle Geschenke“ - WKÖ-Bundessparte Handel liefert Stimmungsbild im Vorfeld des Vatertages am 9. Juni 

Vater und Sohn
© WKÖ

Am zweiten Sonntag im Juni wird in Österreich traditionellerweise der Vatertag begangen, heuer ist das der 9. Juni. „Der Vatertag gehört für den Handel mit Weihnachten, Ostern, dem Muttertag und dem Valentinstag zu den Top 5-Umsatzbringern im Jahr“, so Peter Buchmüller, Obmann der Bundessparte Handel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). 

Was wird zum Vatertag in Österreich am meisten geschenkt? Die Top 10-Präsente für Väter

Die Geschenke zum Vatertag kommen typischer Weise überwiegend aus folgenden Bereichen:

  • hochwertige Weine und Tabakwaren
  • Elektrogeräte, Gadgets
  • Gutscheine
  • Parfümeriewaren
  • Bücher (Print), zunehmend auch Hörbücher
  • Süßes
  • Textilien
  • Geschenkkörbe mit hochwertigen Lebensmitteln
  • Grillutensilien samt hochwertigen Zutaten
  • selbst zubereitete exquisite kulinarische Köstlichkeiten

Neben Selbstgebasteltem vom Nachwuchs sind auch Blumen als Aufmerksamkeiten für Väter beliebt.

Vatertag holt gegenüber dem Muttertag auf, Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Valentinstag

Für Vatertagspräsente wollen die Schenker im Handel rund 30 bis 40 Euro pro Person ausgeben. 2018 betrugen die Umsätze des österreichischen Einzelhandels mit Geschenken zum Vatertag zwischen 108 und 110 Millionen Euro. „Einer Einschätzung der WKÖ-Bundessparte Handel zufolge hoffen die Händlerinnen und Händler, das Umsatzniveau des Vorjahres auch heuer erreichen zu können“, sagt der Sprecher des österreichischen Handels, Peter Buchmüller. 

„Umsatzmäßig liefert sich der Vatertag ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Valentinstag. Möglicherweise liegen die Handelsumsätze des heurigen Vatertages ex aequo mit jenen zum Valentinstag oder übertreffen diese sogar“, so Buchmüller weiter. 

Gegenüber dem Muttertag war der Vatertag bis vor Kurzem deutlich im Hintertreffen, hat aber im Laufe der letzten Jahre aufgeholt. „Auch Papas verdienen tolle Geschenke“, hält Buchmüller fest. Allerdings liegt der Muttertag umsatzmäßig (auf Platz 3 hinter Weihnachten und Ostern) noch immer weit vor dem Vatertag.

Dem Vatertag kommt für einige Handelsbranchen eine besondere Bedeutung zu

Der Tag zu Ehren der Väter hat für einige Handelsbranchen eine besondere Bedeutung, nämlich vor allem für den Lebensmittel- und den Textilhandel sowie für Drogerien und Parfümerien. (PWK/292JHR)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
Speditionskaufmann

Jetzt bewerben für SkillsAustria 2019 – Speditionskauffrau /-mann!

Vom 7. bis 9. November 2019 finden bereits zum dritten Mal die österreichischen Staatsmeisterschaften SkillsAustria statt, dieses Jahr in Wien mehr

  • Information und Consulting
Alfred Harl, der neue Obmann der WKÖ-Bundessparte Information und Consulting

Alfred Harl neuer Obmann der WKÖ-Bundessparte Information und Consulting 

Harl: „Freue mich auf tatkräftigen Einsatz für heimische Unternehmen in Zeiten fortschreitender Digitalisierung“ mehr