th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Halloween 2018: Süßigkeiten, Kürbisse, Kostüme, Schminke, aber auch Bücher und Games sind gefragt 

Stadt-Land-Gefälle schwindet: „Süßes oder Saures!“ am 31. Oktober in Österreich immer öfter zu hören – Handel: Hoffen auf Übertreffen des Umsatzniveaus von 2017

Halloween 2018: Süßigkeiten, Kürbisse, Kostüme, Schminke, aber auch Bücher und Games sind gefragt
© wko

Der österreichische Handel rechnet für 2018 mit einem Halloween-Geschäft von rund 42 Millionen Euro: „Das entspricht dem Umsatz, der im Vorjahr österreichweit im Handel mit Halloween erzielt wurde“, sagt Roman Seeliger, Vize-Geschäftsführer der Bundessparte Handel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ): „Dieses Niveau dürfte heuer wohl wieder erreicht werden; möglichweise geht es sogar in Richtung 42,5 Millionen.“ 

Insbesondere sorgt dafür traditioneller Weise die Nachfrage nach Süßigkeiten, Kostümen und Schminkutensilien, Gadgets sowie Deko-Artikeln. Davon profitieren der Lebensmittelhandel, der Papier- und Spielwaren- sowie der Drogeriewarenhandel am meisten. Im Lebensmittelhandel gefragt sind auch Kürbisse, um sie auszuhöhlen und – in Verbindung mit einer Kerze - einen „Halloween-Kürbis“ zu schnitzen. 

Kerzen und Blumen auch für Allerheiligen

Stichwort Kerzen (und Blumenschmuck): Vieles davon wird weniger für Halloween, sondern vielmehr für Allerheiligen und Allerseelen gekauft: „Das macht eine umsatzmäßige Zuordnung und Abgrenzung schwierig“, so Bundesspartengeschäftsführer-Stellvertreter Roman Seeliger. 

Im Buch- und Zeitschriftenhandel sorgen anlassbezogene Publikationen – Bücher, Comic-Hefte und ähnliches - für ein Umsatzplus.  

Und es gibt durchaus auch eigene Halloween-Editionen von Computer- und Konsolenspielen. 

Stadt-Land-Gefälle schwindet

Ein Trend manifestiert sich im Handel besonders: Immer mehr Kinder und Jugendliche auch in ländlichen Gegenden Österreichs bitten am Abend des 31. Oktober, also dem Tag vor Allerheiligen, um „Süßes oder Saures“: „Das bedeutet: Das Stadt-Land-Gefälle in Sachen Halloween schwindet“, so Bundesspartengeschäftsführer-Stellvertreter Roman Seeliger. (PWK738/JHR)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr in der WKÖ, und Markus Mitteregger, Vertreter der Gaswirtschaft (FGW) und CEO der RAG Austria AG

„Gasbetriebener Schwerverkehr ist Teil der europäischen Mobilitätszukunft“ 

„Gasbetriebener Schwerverkehr ist umweltfreundlich und trägt zur Reduktion von CO2 bei“, so Gas- und Verkehrswirtschaft - Sie fordern ähnliche Anreize wie für andere alternative Antriebe mehr

  • Information und Consulting
MiFID II : Umfrage: Kein gutes Zeugnis für neues Regelwerk für heimische Wertpapierunternehmen

Umfrage: Kein gutes Zeugnis für neues Regelwerk für heimische Wertpapierunternehmen 

Mitgliederbefragung des WKÖ-Fachverbandes: Mehrheit der österreichischen Finanzdienstleister kritisieren neue Richtlinie MiFID II knapp ein Jahr nach Inkrafttreten mehr