th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Härtefallfonds: Bereits 35.000 Anträge in der Wirtschaftskammer eingelangt

Rund 80 Prozent wurden bereits bearbeitet 

Härtefall-Fonds
© WKÖ

Innerhalb der letzten 19 Stunden sind in den Wirtschaftskammern seit dem Start, gestern, Freitag, 17 Uhr, rund 35.000 Anträge über das Online-Formular unter wko.at/haertefall-fonds eingelangt. Rund 80% dieser Anträge konnten bearbeitet werden, sodass den Antragssteller bereits eine positive Fördernachricht übermittelt wurde.  

Konkret bearbeiten österreichweit rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Förderansuchen. Alle bis Sonntagabend positiv erledigten Anträge werden bereits am Montag zur Überweisung angewiesen. WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf: „Wir werden alles daransetzen, die Anträge tagesaktuell zu bearbeiten. Wenn die Kontinuität der einlangenden Anträge gleichbleibt, können wir das sicherstellen.“ 

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Wirtschaftskammern stehen an diesem Wochenende im Dauereinsatz. Wer schnell hilft, hilft doppelt“, so Kopf weiter. Er verweist darauf, dass ausreichend Fördermittel von der Bundesregierung budgetiert wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Eday 2020

E-Day 2020: "Brauchen Gestalter des Wandels"

Größtes Digitalisierungsevent der WKO erstmals virtuell – Keynotes von Wirtschaftsphilosoph Anders Indset und Zukunftsforscher Tristan Horx mehr

WKÖ

Weitere Verschärfung der Covid-Maßnahmen ab 21.9., 0 Uhr

Einschränkungen bei privaten Veranstaltungen und in der Gastronomie mehr