th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Gute Mitarbeiter als Erfolgsgarant für die Unternehmen der österreichischen Textil , Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie 

Positives Bild für Gesamtverband mit Umsatzsteigerung von 2,1%

Kleider
© WKÖ

Die Zukunft des Arbeitens stand im Mittelpunkt der 9. Jahrestagung des Fachverbandes Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie in Bludenz, Vorarlberg. Der Obmann es FV TBSL, Herr Ing. Manfred Kern, freut sich, dass die gute österreichische Wirtschaftslage auch in allen vier vertretenen Industriebranchen grundsätzlich spürbar war. Für den Gesamtverband ergibt sich ein positives Bild mit einer Umsatzsteigerung von 2,1% auf ca. 2,26 Mrd. Euro im 1. Halbjahr 2018 und bei gleichbleibender Beschäftigung von 23.000 Mitarbeitern.

„Wesentlich für eine internationale Wettbewerbsfähigkeit unserer Mitgliedsunternehmen ist ein beständiger Mitarbeiterstand. Damit auch in der Zukunft die dann notwendigen Fachkräfte und Mitarbeiter zur Verfügung stehen, muss die Ausbildung des Nachwuchses schon heute aktiv gestaltet werden. Digitalisierung und branchenübergreifende Lehrinhalte sind bereits heute in den Unternehmen gelebter Alltag“, betont Obmann Kern. 

„Trainee of the Year“

Bereits zum 3. Mal wurden heuer die besten fünf Textillehrlinge zum „Trainee of the Year“ gekürt, und mit einer Prämie belohnt. Weiters berichtet der Obmann, dass die gezielte textile Zusatzausbildung, die derzeit an der HTL Spengergasse Wien angeboten wird, auch einen wesentlichen Beitrag zu gut ausgebildeten Fachkräften für die Textilindustrie und Bekleidungsindustrie leisten soll.

Darüber hinaus freut sich Ing. Kern berichten zu können, dass Frau Maria Jöbstl, Modeschule Graz, bei den heurigen –Berufseuropameisterschaften in Budapest die Bronzemedaille im Bereich Modetechnik gewonnen hat. „Mit derart motivierten Jugendlichen braucht sich die Textil- und Bekleidungsindustrie um ihre Zukunft keine Sorgen zu machen!“, so Obmann Kern.

Prof. Dr. Ing. Wilhelm Bauer, vom Fraunhofer Institut Stuttgart, führt in seinem Vortrag rund um die Zukunft des Arbeitens aus, dass die Arbeitslosigkeit durch Wegfall von Arbeitsplätzen in diversen Branchen nicht die Gefahr der Zukunft darstellt, vielmehr werden neue Arbeitsplätze mit anderen Qualifikationen in neuen Segmenten entstehen.

Das Highlight der Tagung war die Auszeichnung der Getzner Textil AG und R&E Goebel zu den Unternehmen des Jahres 2018, die Tradition mit Innovation erfolgreich vereinen. 

Der Fachverband Textil-, Bekleidungs-, Schuh und Lederindustrie

Der Fachverband Textil-, Bekleidungs-, Schuh und Lederindustrie ist eine bundesweite Fachorganisation im Bereich der Wirtschaftskammer Österreich. Der Fachverband ist gesetzliche Interessensvertretung und versteht sich als Servicestelle, Lobbying-Plattform (in Österreich, auf EU-Ebene und international) und Informationsnetzwerk für rund 450 überwiegend klein- und mittelständische Unternehmen der Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie.
(PWK708/Us)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Namensschild bei Türeingang

DSGVO: Namensschilder bei Klingelanlagen – Verunsicherung bei vielen Betroffenen 

Müssen künftig alle Vermieter bzw. Hausverwaltungen Namensschilder bei Wohnhausanlagen gegen pseudonymisierte Nummern austauschen? mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Privatkrankenanstalten

Privatkrankenanstalten leisten hochwertigen Beitrag zur Gesundheitsversorgung 

Fachverband der Gesundheitsbetriebe weist haltlose Anwürfe der Patientenanwältin Pilz aufs Schärfste zurück mehr