th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Gleitsmann zu Gesundheitshotline: Pilotprojekt rasch österreichweit ausrollen

Wirtschaft begrüßt telefonische Gesundheitsberatung 1450, nun Angebot für alle Österreicher schaffen

©

Bereits im Jahr 2013 haben sich Bund, Länder und Hauptverband darauf geeinigt, österreichweit eine kostenlose telefonische Gesundheitsberatung für Patienten einzuführen. Spät, aber doch ist es nun tatsächlich soweit: Mit dem heutigen Tag startet in Wien, Niederösterreich und Vorarlberg die Pilotphase der telefonischen Erstberatung. Unter der neuen Telefonnummer 1450 erhalten Anrufer an 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr Antworten bei gesundheitlichen Anliegen. 

Aus der Sicht der Wirtschaftskammer ist die Einführung telemedizischer Beratung in Österreich längst überfällig. Martin Gleitsmann, Leiter der Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit der WKÖ: „Die Gesundheitshotline soll den Patienten vor allem dabei helfen, im Krankheitsfall die richtigen Schritte zu setzen. Dafür ist ein kompetenter Ansprechpartner für gesundheitliche Fragen genau das, was sie dringend brauchen, um sich im Dschungel des Gesundheitssystems zurecht zu finden. Nach der jetzigen Pilotphase muss die Gesundheitshotline wie versprochen rasch in ganz Österreich kommen, damit alle Österreicher davon profitieren“, fordert Gleitsmann. (PWK307/PM) 

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • EU-Today

EU-Today vom 2. Juli 2018

Topinformiert: Österreich übernimmt Vorsitz im Rat der EU: Wichtiger Fokus auf Wachstum, Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit +++ EU befindet US-Untersuchungen zu Auswirkungen europäischer Automobilimporte für unrecht-mäßig mehr

  • Analyse Wirtschaftspolitik

WKO-Analyse: Österreich verbessert, Handlungsbedarf bleibt

Schwung mitnehmen, Vertrauen und positive Stimmung nutzen  mehr

  • News
Westbalkan - EU-Erweiterungsprozess

Leitl: Westbalkan braucht glaubhafte Erweiterungsperspektive 

Westbalkan mit 20 Millionen Konsumenten gerade auch für Österreich ein wichtiger Markt - EU darf gegenüber Russland, Türkei und China nicht ins Hintertreffen geraten mehr