th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Gleißner: Versicherte sind Gewinner der SV-Reform

Einsparungen im System werden den Versicherten und den Betrieben zugutekommen

Gesundheit
© WKÖ

„Die Reform der Sozialversicherungen inklusive der Gründung der Österreichischen Gesundheitskasse, die mit 1. Jänner nun Realität wird, bringt Vorteile für alle Beteiligten“, sagt Rolf Gleißner, Leiter der Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Die Bedenken, die Arbeiterkammer und Gewerkschaft heute äußerten, teilt Gleißner nicht: „Es drohen weder Selbstbehalte noch längere Wartezeiten. Es werden im Gegenteil die Verbesserungen im System bei den Kunden ankommen und letztlich Verbesserungen für die Versicherten und für die Betriebe bringen.“

Dass aus 21 Sozialversicherungsträgern fünf werden, sorge für eine Reihe von Synergieeffekten. „Diese Zusammenlegungen und die Verkleinerung der Selbstverwaltungskörper bewirken in jedem Fall eine Effizienzsteigerung. Mittelfristig werden damit Einsparungen erreicht, von denen die Versicherten profitieren“, betont Gleißner. Denn die frei werdenden Mittel werden unter anderem für innovative Behandlungsmethoden und für den Ausbau von Gesundheitsförderung und der Prävention zur Verfügung stehen.

Rolf Gleißner, Leiter der Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)
© Gerhard Berger Rolf Gleißner, Leiter der Abteilung für Sozialpolitik und Gesundheit in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)

Selbstverwaltung bleibt erhalten

Positiv bewertet Gleißner auch, dass die Selbstverwaltung erhalten bleibt und die Gremien der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) und der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) künftig paritätisch zusammengesetzt sind. „Das schafft eine faire Beteiligung sowohl von Dienstnehmer- als auch Dienstgebervertretern und entspricht den Beitragsleistungen, die in etwa gleich verteilt sind.“ (PWK593/DFS)

Das könnte Sie auch interessieren

EU-Today vom 7. Januar 2020

Topinformiert: 25 Jahre EU-Mitgliedschaft haben Österreich ein Mehr an Wachstum, Jobs und Wohlstand gebracht – EU nun in Richtung Zukunft weiterentwickeln +++ Kroatien für kommende sechs Monate im EU Chefsessel – Fortschritte bei großen Dossiers Brexit, EU-Haushalt und Green Deal müssen Unternehmen Klarheit bringen mehr

WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf

Kopf: Sozialversicherungsreform und Gleichberechtigung für Unternehmen sind verfassungskonform

Parität stellt Fairness in den SV-Gremien sicher – jetzt Sozialversicherungsreform für Versicherte und Beitragszahler erfolgreich und konstruktiv umsetzen mehr