th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Gewerbe und Handwerk: „Global Player Award“ an Paradebetrieb der Branche! 

Scheichelbauer-Schuster: Innovation gepaart mit Qualität und Qualifikation zeichnet die Siegerbetriebe des diesjährigen Exportpreises aus

Exportpreis
© WKÖ

 „Die diesjährige Exportpreis-Verleihung zeigt sehr gelungen die Stärken unserer Sparte: Innovation gepaart mit der hohen Qualität der Produkte und der Qualifikation der Mitarbeiter. Ich freue mich sehr, dass wir nicht nur hervorragende Betriebe in der Kategorie Gewerbe und Handwerk auszeichnen durften, sondern dass auch der Global Player Award mit Fronius auf ein Gewerbebetrieb ist“, betonte heute, Freitag, die Obfrau der Bundessparte, Renate Scheichelbauer-Schuster. 

Der Global Player Award wird für die erfolgreiche Internationalisierung eines Unternehmens vergeben. Mit der Fronius International GmbH wurde ein weltweit erfolgreicher Spezialist in den Bereichen Schweißtechnik, Photovoltaik und Batterieladetechnik ausgezeichnet. Gleichzeitig wurden mit dem Siegerbetrieb Schiebel Elektronische Geräte GmbH, der FACC AG und der ECON GmbH Prestigeunternehmen prämiert. Und auch die Born Global Champion-Auszeichnung geht mit „Die Koje“ auf das Konto eines erfolgreichen Betriebes der Sparte.

Sparte mit hochkompetitiven Produkten und Dienstleistungen

„High-Tech-Unternehmen unserer Sparte sind Zugpferde für viele kleine und mittlere Betriebe. Das Zusammenspiel aus Knowhow in der Zulieferung, handwerklicher Qualität und Innovation funktioniert bestens. Es ist daher toll zu sehen, dass die Anstrengungen unserer Betriebe in Form von Auszeichnungen - wie der Exportportpreis eine ist – sichtbar werden und wir zeigen können, dass Österreichs größte Arbeitgebersparte nicht nur die Sparte mit den meisten Lehrlingen in Ausbildung sondern auch mit hochkompetitiven Produkten und Dienstleistungen ist“, so Scheichelbauer-Schuster abschließend. (PWK462/US)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Industrie
Mineralölindustrie

Mineralölindustrie: Kraftstoffpreise inflationsbereinigt günstiger als 1986 

Ungeachtet zuletzt gestiegener Ölpreise und mehrfacher Erhöhungen der Mineralölsteuer mehr

  • Industrie
Mineralölindustrie

Mineralölindustrie: Mehr Kraftstoffverbrauch im ersten Halbjahr 

Trend zum Benzinmotor verschafft Benzin ein Plus von 2,9 Prozent, Bitumen legte deutlich zu mehr

  • Transport und Verkehr
Berge

Hörl zu NGO-Alpen-Kampagne: "Die echte Seele der Alpen sind die Menschen, die dort leben!“ 

Seilbahnchef Franz Hörl zeigt wenig Verständnis für die Kritik an Umweltministerin Köstinger - Ziel könne nicht sein, die Alpen völlig zu entvölkern mehr