th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Fit for Future: Die Info-Roadshow der Berufsfotografen 

Die Berufsfotografen gehen auf Tour und setzen Anfang März in Salzburg, Wien und Graz Impulse für die Zukunft

Fotografin
© WKÖ

Digitalisierung, Smartphone-Fotografie und Social Media: Es tut sich viel in der Fotografenbranche. Um aktuelle Herausforderungen bestens meistern zu können, veranstaltet die Bundesinnung der Berufsfotografen eine Info-Roadshow, die mit ihrem umfangreichen Wissensangebot neue Wege und Chancen eröffnet.

Bundesinnungsmeister Heinz Mitteregger betont, dass die Fotografeninnung bereits seit Jahren die Zukunft im Fokus hat: “Bereits 2014 haben wir die Austrian Academy of Photography gegründet und den QAP - Qualified Austrian Photographer - ins Leben gerufen. Qualität zu sichern steht für uns an erster Stelle. Mit der Info-Roadshow ‘Fit for future - Zukunftsbilder gestalten’ wird ein weiterer wichtiger Schritt in die richtige Richtung gesetzt.”

Hochwertige Inputs von Spezialisten

Fotografische Ansprüche und sinnvolle Investitionen prägen die Karrieren von Fotografen mehr denn je. Genau diese Themen greift das Werk “Geschäftsmodelle der Zukunft” auf, das in Kooperation mit der Bundesinnung und Claudia Brandstätter entstanden ist. Brandstätter befasst sich intensiv mit Trends auf diesem Gebiet. Bei der Roadshow geht es unter anderem darum, wie man Netzwerke sinnvoll nutzt und zielgerichtet in Weiterbildung investiert.

Auch Bundesinnungsmeister Heinz Mitteregger teilt seine Erfahrungen rund um Herausforderungen der Zukunft bei der Roadshow. “Die Berufsfotografen haben die Zukunft im Fokus. Darauf werden wir uns konzentrieren und versuchen bei der Veranstaltungsreihe interessante, nachvollziehbare und in die Praxis umsetzbare Impulse mitzugeben. Das sehen wir als eine wichtige Aufgabe der Bundesinnung in Zusammenarbeit mit den Landesinnungen.”

Die jeweiligen Landesinnungsmeister kommen bei der Eröffnung der einzelnen Roadshow-Tage ebenfalls zu Wort und teilen ihre Einschätzung aktueller Trends und Entwicklungen. Zahlreiche Impulsvorträge bieten Einblick in verwandte Themengebiete, um Berufsfotografen zukunftsfit zu machen. Die neue Datenschutzverordnung, Digitalisierungschancen und fachliche Anregungen runden das Angebot ab. Eine bunte Mischung, aus der jeder für ihn selbst das Passende mitnehmen kann.

Zukunftsbilder gestalten

Natürlich braucht es vor allem eines, um die Zukunft erfolgreich zu meistern - ein gesundes Miteinander und Erfahrungsaustausch innerhalb der Branche. Die Info-Roadshow bietet deshalb eine professionelle Plattform für Dialog, Austausch und Information zu neuen Entwicklungen und Möglichkeiten auf dem Feld der Berufsfotografie. Ein get-together lädt abschließend zum direkten Gespräch mit Kollegen ein. Mitteregger ist überzeugt: “Eines steht fest: es wird ein äußerst interessanter, unterhaltsamer Nachmittag, der für jeden Teilnehmer genügend Impulse bereithalten wird.”

Die Teilnahme ist für Mitglieder kostenlos. Die Kosten für Nichtmitglieder belaufen sich auf 87 Euro (inkl. MwSt.). Online-Anmeldung zu den jeweiligen Veranstaltungen sind erforderlich unter future@aap.photo oder www.aap.photo/future


Fit for Future - Zukunftsbilder gestalten

Eckdaten:

Termine:

  • 5. März 2018, WIFI Salzburg
  •  6. März 2018, WKO Wien
  • 7. März 2018, WIFI Graz

Beginn:        jeweils 13 Uhr

Ablauf:

  • 13.30 Uhr: Eintreffen der Teilnehmer
  • 14.00 Uhr: Begrüßung, offizielle Einleitung
    Eröffnungstalk mit den Landesinnungsmeistern und Roland Froschauer - QAP
  • Verleihung der Lehrlingspreise
  • Heinz Mitteregger, Bundesinnungsmeister - “Herausforderungen der Zukunft, Chancen der Zukunft” - Über die Bedeutung und den Support der Bundes- und Landesinnungen für Berufsfotografen
  • Gerald Kortschak - “Datenschutzverordnung und die Neuerungen für die Berufsfotografie”
  • Claudia Brandstätter - “Geschäftsmodelle der Zukunft”

PAUSE

  • 16.00 Uhr: Local Heroes: Helge Kirchberger (Salzburg), Friedrich Jansenberger (Wien), Mathias Kniepeiss (Graz) - Fotografen mit einer ganz besonders uniquen Zukunftsstrategie/Positionierung als Best Practice
  • 16.20 Uhr: Felix Gorbach - Mediendesigner, Dozent und Berufsfotograf “Das Erzählen in bewegten Bildern”
  • 16.40 Uhr: Thomas Schauer - High Level Food Photography, Best Practice
  • 17.15 Uhr: Kurt Kaiser - Positionierung, Digitalisierung - Chancen mit der AAP

PAUSE

  • 18.00 Uhr: Sum up - Schlussstatements, Zusammenfassung
  • 18.30 Uhr: Networking get-together

Moderation: Lisa Valentin & Kurt Kaiser

Anmeldung unter: future@aap.photo oder www.aap.photo/future


Über die Berufsfotografen:

Die Innung der Berufsfotografen ist die gesetzliche Interessenvertretung der gewerblichen Fotografen und Fotografinnen Österreichs. Acht Landesinnungen sowie die Fachvertretung Burgenland und die Bundesinnung bieten umfangreichen Service für ihre Mitglieder. So stehen etwa der Rechtsschutzverband zur Verfügung, die Austrian Academy of Photography, die laufend Branchen-News liefert und die Ausbildung zum QAP - Qualified Austrian Photographer. Seit die Fotografie 2013 zum freien Gewerbe wurde, setzt die Innung laufend Schritte zur Qualitätssicherung und -steigerung innerhalb der Branche. (PWK075/us)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Die „Sieger aus Leidenschaft“ mit Staatssekretärin Karoline Edtstadler, WKÖ-Präsident Christoph Leitl und Bundesspartenobfrau Renate Scheichelbauer-Schuster

Sieger aus Leidenschaft: Qualität und Qualifikation als Stärke des österreichischen Wirtschaftsstandortes 

Dank von Handwerk und Gewerbe an WKÖ-Präsident Leitl: Konsequentes Bekenntnis zum Meister sichert Qualifikation und Qualität im Berufszugang mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Bundeslehrlingswettbewerb der Fleischer 2018

Bundeslehrlingswettbewerb der Fleischer 2018 

Die Fleischerei ist keine reine Männerdomäne mehr – die beiden Erstplatzierten sind Frauen mehr

  • Handel
Buchmüller/Handel erfreut über Quoten-Aus bei Kontrollen durch Arbeitsinspektoren

Bundessparte Handel erfreut über Quoten-Aus bei Kontrollen durch Arbeitsinspektoren 

Handelsobmann Buchmüller: „Aufhebung von Beanstandungs- und Strafquoten und bessere Verankerung von ‚Beraten statt bestrafen‘ sind grundvernünftige Maßnahmen“ mehr