th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Fehlzeitenreport 2008

Krankheits- und unfallbedingte Fehlzeiten in Österreich

Im Jahr 2007 wurde der erste Fehlzeitenreport für Österreichs unselbständig Beschäftigte vorgestellt.

Nunmehr liegt auch die Studie für 2008 vor, die insbesondere eine umfassende Analyse über die folgenden Fragen darstellt:
Wie präsentiert sich Österreich im internationalen Vergleich bei den krankheits- und unfallbedingten Fehlzeiten?
Welche Auswirkungen haben Langzeitkrankenstände insbesondere auf Beschäftigungs- und Einkommenschancen der Betroffenen?

Wie wirken sich Ansätze zur Gesundheitsförderung, beispielsweise Betriebliche Gesundheitsförderung oder Sicherheits- und Gesundheitsmanagement, auf die Fehlzeiten aus?

Das könnte Sie auch interessieren

Mentoring für Migranten

Unterstützung beim Einstieg in den Arbeitsmarkt: Programm Mentoring für MigrantInnen startet in die nächste Runde

Erfolgsprogramm von WKO, ÖIF und AMS brachte bis dato mehr als 2300 Mentoringpaare hervor – Betriebe sowie qualifizierte ZuwanderInnen profitieren mehr

Christa Schweng, Präsidentin EWSA

ESWA-Präsidentin Schweng: "Barrierefreier Binnenmarkt statt regionalem Fleckerlteppich"

Christa Schweng, Präsidentin des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses, im Interview zu den Herausforderungen und Chancen ihres Mandats mehr