th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Fachverband der Holzindustrie mit neuer Geschäftsführung

Mit 01.11.2021 übernimmt Mag. Heinrich Sigmund die    Geschäftsführung des Fachverbands der Holzindustrie Österreichs

WKÖ
© WKÖ

Mit 01.11.2021 wird Mag. Heinrich Sigmund (Jahrgang 1969) die Geschäftsführung des Fachverbands der Holzindustrie Österreichs übernehmen. Sigmund wechselt vom Umweltbundesamt, bei dem er seit 2018 als Leiter Human Resources für mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verantwortlich ist. Zuvor war er fast 10 Jahre in der Österreichischen Energieagentur in verschiedenen Führungsfunktionen tätig, zuletzt als Leiter Personal, Recht, Kommunikation & Corporate Affairs sowie IT. Heinrich Sigmund begann nach dem Studium der Rechtswissenschaften seine Karriere 1999 in der Wirtschaftskammer Österreich.

Mag. Herbert Jöbstl, Obmann des Fachverbands der Holzindustrie: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Heinrich Sigmund eine kompetente und erfahrene Führungspersönlichkeit als Geschäftsführer gewinnen konnten. Heinrich Sigmund wird unsere Organisation im Interesse unserer Mitglieder noch effizienter und schlagkräftiger aufstellen. Zudem ist er aufgrund seiner beruflichen Erfahrungen mit den Herausforderungen unserer Branche, besonders in der Energie-, Klima-und Umweltpolitik, bestens vertraut.“

ÜBER UNS 

Der Fachverband der Holzindustrie Österreichs vertritt die Interessen von fast 1.300 holzverarbeitenden Unternehmen in der Bauprodukt-, der Möbel-, der Platten-, der Säge- und der Skiindustrie sowie in weiteren holzverarbeitenden Betrieben, wie der Palettenherstellung. Die Unternehmen der Holzindustrie erwirtschaften mit rund 28.000 Beschäftigten Produkte im Wert von 8 Milliarden Euro, wovon 5,6 Milliarden Euro exportiert werden. Innerhalb der Wertschöpfungskette Holz ist die Holzindustrie ein Schlüsselsektor und Ausgangspunkt für viele weitere Verwendungsmöglichkeiten für Holz. Entlang der Wertschöpfungskette Forst- und Holzwirtschaft sind mehr als 300.000 Menschen beschäftigt, besonders in den ländlichen Regionen. Die Holzindustrie ist ein unverzichtbarer Bestandteil der österreichischen Wirtschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Personen stehen an einer Modepuppe

Der Haute Couture Award 2021 geht ins Finale

Der Designzyklus Mutter Natur (Vier Elemente) wird mit “The Four Element / Red Label" fortgesetzt. mehr

WKÖ

So gelingt die Wärmewende in Österreich

WKÖ-Dachverband Energie-Klima: Dekarbonisierung der Wärmeversorgung bis 2040 erreichbar – Wärmegesetz soll Planungssicherheit bringen mehr

iStock

WKÖ-Lebensmittelgewerbe: Einwegpfand muss Rücksicht auf kleine Nahversorger nehmen

Bäcker, Fleischer und Konditoren pochen auf Freiwilligkeit, Entschädigung des Mehraufwandes und flächendeckende Rückgabemöglichkeiten im öffentlichen Raum. mehr