th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Fachverband Gesundheitsbetriebe für transparente Qualitätsstandards bei Überprüfungen der Alten- und Pflegeheime 

Volksanwalt lehnte Gespräche über einheitlichen Prüfungskatalog ab – Sprecher Hoff: Höchstmögliche Qualität im Pflegebereich im Fokus

Alten- und Pflegeheime
© WKÖ

In Hinblick auf die Überprüfung von Alten- und Pflegeheimen betont der Fachverband der Gesundheitsbetriebe, dass regelmäßige transparente Überprüfungen immer befürwortet wurden, so Martin Hoff, Fachausschussvorsitzender Seniorenbetreuung und Fachgruppen-Obmann Gesundheitsbetriebe Steiermark. „Natürlich müssen Überprüfungen transparent und nachvollziehbar sein. Und natürlich sind diese Überprüfungen Aufgabe der Volksanwaltschaft in ihrer Rolle als Anlaufstelle in Menschenrechtsangelegenheiten. Aber anders als aber medial kommuniziert, geht es nicht darum, die Überprüfung von Alten- und Pflegeheimen in Frage zu stellen, sondern darüber zu sprechen, wie diese Überprüfungen ablaufen“, so Hoff. 

Deshalb wurde von Seiten des Fachverbandes wiederholt an die Volksanwaltschaft herangetreten, um einen transparenten Prüfkatalog zu schaffen und bereits erstellte Prüfberichte zeitnah den Betrieben zu übermitteln. „Wenn Kritikpunkte bestehen, dann wollen wir darüber Bescheid wissen um Verbesserungen vornehmen zu können“, betont der Fachausschussvorsitzende.  „Wir legen auf höchstmögliche Qualität in unseren Häusern Wert und wollen uns kontinuierlich weiterentwickeln. In Hinblick darauf konnte mit der Volksanwaltschaft aber keine gemeinsame Basis gefunden werden.  Natürlich suchen wir in dieser Angelegenheit den Dialog, weil wir im Sinne der Menschen weiterarbeiten wollen und dies auch als gemeinsames Anliegen verstehen“, so Hoff abschließend. 

Über den FV Gesundheitsbetriebe

Der Fachausschuss Seniorenbetreuung zählt zum Fachverband der Gesundheitsbetriebe in der WKÖ. Der Fachverband hat rund 2.500 Mitglieder, dazu gehören etwa Alten- und Pflegeheime, Rehabilitations- und Kurbetriebe und Privatspitäler. (PWK084/PM)

Das könnte Sie auch interessieren

Gastronomie

Österreichs Hotellerie- und Gastronomie-Betriebe blicken durchwegs positiv in die Zukunft 

Aktuelle WKÖ-market-Umfrage zeigt optimistische Stimmung, aber auch hohe Erwartungen an nächste Regierung mehr

Schüler

Der Papier- und Schreibwarenfachhandel ist bereit: Der Schulbeginn kann kommen!

Fachhandel in ganz Österreich setzt zu Schulbeginn verstärkt auf besondere Services wie das Einbinden von Büchern, spezielle Angebote für Linkshänder und anderes mehr mehr