th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Exporttag 2018: 3200 Gäste, 2800 Beratungsgespräche und 20 Exportpreise für herausragendes internationales Engagement als krönender Abschluss 

Rekordandrang beim 16. Exporttag der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer - Planung für Exporttag 2019 hat bereits begonnen

Exporttag
© WKÖ

Eine rundum positive Bilanz über den Exporttag 2018 zieht Michael Otter, Leiter der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ): „Die größte Export-Informationsveranstaltung des Landes, die das ‚Who is Who‘ der österreichischen Exportwirtschaft ins Haus der Wirtschaft gebracht hat, war wieder ein voller Erfolg. Mit rund 3200 Gästen von früh bis spät gab es zudem einen neuen Besucherrekord.“ 

68 Wirtschaftsdelegierte aus aller Welt führten intensive Beratungsgespräche, 31 externe Aussteller informierten über sämtliche für den Export relevanten Dienstleistungen. „Mit diesem breiten Service- und Informationsangebot bot der Exporttag den Besuchern eine ideale Möglichkeit, um sich einen Überblick über Geschäftschancen und Entwicklungen in Auslandsmärkten zu verschaffen oder aber um individuelle Anliegen und Wünsche zu besprechen“, betont Otter. 

Exportpreise wurden zum 24. Mal vergeben 

Krönender Abschluss des Exporttages war die Exporters‘ Nite am Abend, bei der WKÖ-Präsident Harald Mahrer und Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck die Österreichischen Exportpreise verliehen. Die Exportpreise, die zum 24. Mal vergeben wurden, würdigen überdurchschnittliches Engagement und Erfolge heimischer Unternehmer am internationalen Parkett. Bereits während des Exporttages wurden 40 Jungunternehmen als „Born Global Champions“ sowie drei Großunternehmen als „Global Incubators“ geehrt. 

„Nach dem Exporttag ist vor dem Exporttag“, so Sigmund Nemeti, für die Exporttag-Organisation Verantwortlicher der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA. „Die Planungen für den nächsten Exporttag starten jetzt. Im Juni 2019 gibt es ein Wiedersehen!“ (PWK459/SR)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Internationales
Wirtschaftskammer Österreich

Donauraum bietet österreichischen Unternehmen vielfältige Chancen 

Rund 200 Unternehmensvertreter beim Danube Region Business Forum in der Wirtschaftskammer Österreich mehr

  • Internationales
Touristin

Südoastasien - vielversprechendes Potenzial für heimischen Tourismus 

18 österreichische Tourismusunternehmen präsentieren sich in Jakarta, Kuala Lumpur und Bangkok mehr