th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Exportpreis 2018: Österreichs beste Exporteure im Scheinwerferlicht 

Wirtschaftskammer Österreich würdigt Unternehmen, die durch ihr internationales Engagement den wirtschaftlichen Aufschwung in Österreich vorantreiben

Exportpreis
© WKÖ

Im Rahmen der Exporters‘ Nite anlässlich des Exporttags 2018 zeichnete die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) heuer wieder heimische Unternehmen aus, die durch ihr internationales Engagement den wirtschaftlichen Aufschwung in Österreich vorantreiben. Die Verleihung der Exportpreise vor knapp 700 Gästen erfolgte durch Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer. Durch den abwechslungsreichen Abend im Museumsquartier führte Entertainer Alfons Haider.

„Dieser Abend gehört der österreichischen Exportwirtschaft, die mit ihren Erfolgen weltweit für Furore sorgt“, betonte WKÖ-Präsident Mahrer. „Mit dem Exportpreis zeigen wir unsere Wertschätzung für Österreichs herausragende Wegbereiter im Export.“ 

Glanzvolle Ehrung erfolgreicher Exporteure

Mit dem Exportpreis werden alljährlich überdurchschnittliches Engagement und Erfolge heimischer Unternehmer im Ausland gewürdigt. „Die Preise sind Auszeichnung für jene Exporteure, die durch ihre Leidenschaft und ihren Einsatz den wirtschaftlichen Aufschwung Österreichs garantieren“, bekräftige Michael Otter, Leiter der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA. 

Die Preiswürdigkeit der mehr als 300 Einreichungen für den Exportpreis 2018 wurde von einer unabhängigen Expertenjury anhand der Exportleistungen der vergangenen Jahre beurteilt. Der Preis wird in sechs Hauptkategorien vergeben: Gewerbe & Handwerk, Handel, Industrie, Information & Consulting, Tourismus & Freizeitwirtschaft sowie Transport & Verkehr. Zudem gibt es zwei Sonderpreise.

Die Gewinner des Exportpreises 2018 in den sechs Kategorien: 

  • Gewerbe und Handwerk:
    Sieger: Schiebel Elektronische Geräte GmbH
    2. Platz: FACC AG
    3. Platz: ECON GmbH

  • Handel
    Sieger: RUBBLE MASTER HMH GmbH
    2. Platz: Audio Tuning Vertriebs GmbH
    3. Platz: Alumero Systematic Solutions GmbH

  • Industrie
    Sieger: Infineon Technologies Austria AG
    2. Platz: RHI Magnesita
    3. Platz: WolfVision GmbH

  • Information und Consulting
    Sieger: Vizrt Austria GmbH
    2. Platz: ASQS GmbH
    3. Platz: Bruck Consult

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
    Sieger: Novomatic AG
    2. Platz: WKE Konzert- & Eventveranstaltungs GmbH
    3. Platz: Euroscope Incoming & Events Touristik GmbH

  • Transport und Verkehr 
    Sieger: BEAT THE STREET Jörg Philipp Touring Services GmbH
    2. Platz: VERAG Spedition AG
    3. Platz: Stark Services GmbH


Global Player Award

Der „Global Player Award“ - er wird für die erfolgreiche Internationalisierung eines Unternehmens vergeben - ging heuer an Fronius International GmbH, weltweit erfolgreicher Spezialist in den Bereichen Schweißtechnik, Photovoltaik und Batterieladetechnik.

Expat Award

Außerdem wurde 2018 zum zehnten Mal der „Expat Award“ an eine Persönlichkeit verliehen, die sich (unter anderem als Leiter/in einer österreichischen Auslandsniederlassung) um den österreichischen Außenhandel besonders verdient gemacht hat. Damit wurde heuer Stefan Mugitsch, General Manager Libyen der VAMED, gewürdigt. Er ist seit dem Jahr 2004 für den österreichischen Gesamtanbieter für Einrichtungen des Gesundheitswesens im Land tätig und derzeit für rund 85 Mitarbeiter vor Ort verantwortlich. (PWK454/SR)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Internationales
IOT Solutions World Congress in Barcelona

Rekordpräsenz von Österreich auf dem IOT Solutions World Congress in Barcelona 

Heimische Unternehmen präsentieren sich auf der größten industriellen IoT Messe mit Innovation und Technologie „Made in Austria“ mehr

  • Internationales
Zentralasien: Kasachstans Unternehmen am Weg zu Industrie 4.0

Zentralasien: Kasachstans Unternehmen am Weg zu Industrie 4.0 

Digitalisierung der Maschinenbauindustrie Kasachstans eröffnet rot-weiß-rote Kooperationsmöglichkeiten mehr