th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Europarecht: In Fragen und Antworten

Buchtipp

Das Buch „Europarecht. In Fragen und Antworten“ gibt einen sehr guten Überblick über eines der spannendsten und vielfältigsten Rechtsgebiete. In 365 Fragen wird durch die zentralen Bereiche des Rechts der Europäischen Union geführt.  

Da das Unionsrecht stark rechtsprechungsgeprägt ist, werden die Entscheidungen des EuGH besonders berücksichtigt. Zu den meisten Fragen wird mindestens eine Leitentscheidung nachgewiesen, zahlreiche Fragen den Fällen nachgebildet, die der EuGH zu entscheiden hatte und am Ende jeder Antwort werden weiterführende Hinweise gegeben.  

Mithilfe des detaillierten Stichwortverzeichnisses kann sich der interessierte Leser rasch  einen Überblick über den aktuellen Stand der Rechtsentwicklung verschaffen.

Buchcover
Europarecht in Fragen



Europarecht

In Fragen und Antworten

Von Prof. em. Dr. Roland Bieber, Prof. Dr. Astrid Epiney, Marcel Haag

Nomos Verlag,
Baden-Baden / 2015, 3.  Auflage,
207 Seiten  



Das könnte Sie auch interessieren

  • 2011

Public Corporate Governance Kodex

Stellungnahme der Wirtschaftskammer, September 2011 mehr

  • Publikationen

Neue Broschüre für professionellen Umgang mit kartellrechtlichen Regeln

Bundeswettbewerbsbehörde und WKÖ stellen Erstinformation zur Identifizierung und Minimierung von kartellrechtlichen Risiken zur Verfügung mehr

  • News
Newsportal Öffnung des Lehrstellenmarktes für Asylwerber mit hoher Anerkennungswahrscheinlichkeit schafft Chancen 

Öffnung des Lehrstellenmarktes für Asylwerber mit hoher Anerkennungswahrscheinlichkeit schafft Chancen 

Gleitsmann: Jungen Menschen so frühzeitig wie möglich berufliche Perspektive bieten mehr