th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Europäische Hotellerie: Hotelstars Union fixiert strategische Richtung 

HSU-Präsident Jens Zimmer Christensen: Eine zukunftsorientierte Hotelklassifizierung ist ein Grundstein für eine international wettbewerbsfähige europäische Tourismusdestination

Europäische Hotellerie: Hotelstars Union
© wko

Delegierte der 17 Mitgliedsländer der Hotelstars Union (HSU) trafen sich in Wien, um die zukünftigen Herausforderungen für eine erfolgreiche Fortsetzung der strategischen Partnerschaft zu diskutieren. Der Vorstand begrüßte insbesondere Georgien, Frankreich und Polen als potenzielle neue Partner in der Sterne-Familie die alle ihr konkretes Interesse an der HSU-Mitgliedschaft bestätigten. Alle Vertreter zeigten sich überzeugt, dass in den harmonisierten Kriterien zur Hotelklassifizierung die Zukunft einer aufstrebenden europäischen Hotelbranche liegt.

Jens Zimmer Christensen, der aktuelle Präsident der Hotelstars Union (HSU), unterstrich die Bedeutung einer gemeinsamen Hotelklassifizierung, um den 180 Millionen potenziellen Hotelgästen und den 50.000 klassifizierten Hotels ein bestmögliches Qualitätsversprechen zu geben." Unsere nächste große Herausforderung ist die bevorstehende Überarbeitung unseres Kriterienkatalogs", betonte der HSU-Präsident. Als wichtige Ziele nannte er in diesem Zusammenhang erhöhte Transparenz und ein flexibleres System. 

Objektive Sternebewertung europaweit ausbauen

Neben dem anstehenden Revisionsprozess war die Stärkung des Profils der HSU das zweite Hauptthema des Treffens. Insbesondere in Richtung der Online-Buchungsportale hat sich die HSU verpflichtet, ihre Sichtbarkeit als starke Marke zu erhöhen. "In Zeiten von Online-Rezensionen ist es umso wichtiger, die zuverlässige und objektive Sternebewertung europaweit auszubauen - insbesondere mit den großen Plattformen wie Booking.com und TripAdvisor, mit denen wir über die Darstellung von Sternebewertungen auf ihren Portalen diskutieren", betont Jens Zimmer Christensen. "Die offizielle Sternebewertung muss neben und innerhalb der vielen Bewertungsplattformen wertvolle Information für Kunden bieten. Deshalb brauchen wir eine zukunftsorientierte Hotelklassifizierung als Grundstein für eine europäische Tourismusdestination im internationalen Wettbewerb", so der HSU-Präsident abschließend. 


Hotelstars Union  

Der HSU gehören neben den Gründungsländern Deutschland, Niederlande, Österreich, Schweden, Schweiz, Tschechien und Ungarn auch Belgien, Dänemark, Estland, Griechenland, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta und Slowenien an. Das Produkt der Ländervereinigung ist ein harmonisierter Kriterienkatalog zur Hotelklassifizierung, um dem Gast und Hotelier mehr Transparenz und Sicherheit zu bieten.(PWK299/ES)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
WKÖ-Präsident Leitl eröffnet die Ferien Messe Wien

WKÖ-Präsident Leitl eröffnet größte österreichische Ferien-Messe

Bis zu 160.000 Besucher erwartet - Partnerregion Salzburg punktet mit Kultur, Kulinarik und Natur – Leitl begrüßt geplante Mwst-Senkung und fordert Lösung für Fachkräftemangel mehr

  • Handel

Fahrzeughandel verwahrt sich gegen Schlechtreden von Dieselmotoren

Österreichs Fuhrpark bei Umweltfreundlichkeit und Sicherheit an vorderer Stelle – Fahrverbote und Diskriminierung von Dieselmotoren weder sinnvoll noch zweckmäßig mehr

  • Transport und Verkehr

Sozialpartner: 1.500 Euro Mindestlohn auch für ArbeiterInnen im Kleintransportgewerbe 

Gewerkschaft vida und Fachverband für das Güterbeförderungsgewerbe in der WKÖ: Weiterer Einigung beweist Willen zu gemeinsamen Lösungen mehr