th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

EuroSkills Budapest 2018: Medaillenregen für Österreich im Hotel- und Gastgewerbe 

Bei der Berufs-EM erreichten die österreichischen Teilnehmer Silber bei den Köchen und im Restaurantservice und eine „Medallion for Excellence“ im Bereich Hotel Rezeption

Ausbildungsbeauftragter Gerold Royda (Mitte) mit den EuroSkills-Siegern und Teambetreuern der Bereiche Hotellerie und Gastronomie.
© SkillsAustria Ausbildungsbeauftragter Gerold Royda (Mitte) mit den EuroSkills-Siegern und Teambetreuern der Bereiche Hotellerie und Gastronomie

Die beiden Fachverbandsobleute in der Wirtschaftskammer Österreich, Mario Pulker für die Gastronomie und Susanne Kraus-Winkler für die Hotellerie, gratulieren den strahlenden Gewinnern der Silbermedaille Michael Ploner (Hotel Central in Nauders, Tirol) in der Kategorie Koch und Monika Pöllabauer (Landgasthof Willingshofer in Gasen, Steiermark) in der Kategorie „Restaurantservice“ zu ihren hervorragenden Leistungen.

Besonderes Lob gibt es auch für Oliver Klocke (Hotel Imperial Riding School in Wien), der im Bereich Hotel Rezeption eine Medallion for Excellence erringen konnte. „Alle drei Sieger haben auf Europas großer Bühne mit ihrem persönlichen Einsatz und Talent auf die zahlreichen beruflichen Chancen im Tourismus hingewiesen. Besonders hervorheben wollen wir auch noch, dass Österreichs Fachkräfte in der Kategorie Medallion for Excellence das beste Ranking erzielen konnten“, so Pulker und Kraus-Winkler.

Grundlage für zukünftige Karrieren

Für den Ausbildungsbeauftragten der beiden Fachverbände Gerold Royda, der während der gesamten Wettbewerbsdauer die touristischen Jungtalente vor Ort begleitete, ist dies eine neuerliche Bestätigung, dass das duale System in Österreich die beste Grundlage für zukünftige Karrieren in der Branche legt: „Österreichs Teilnehmer konnten sich gegen ihre europäischen Mitbewerber auf einem extrem hohen Niveau durchsetzen, was wieder einmal die hohe Qualität der österreichischen Lehrbetriebe bestätigt hat. Neben Vielseitigkeit und Aufstiegsmöglichkeiten sind auch Können und Motivation eine wichtige Voraussetzung, dass sich junge Menschen für eine berufliche Zukunft im Hotel- und Gastgewerbe entscheiden.“ 

Von 25.9. – 29.9.2018 fand die 6. Berufseuropameisterschaft EuroSkills in Ungarns Hauptstadt Budapest statt. Mehr als 500 Teilnehmer aus 28 Nationen kämpften vor mehr als 80.000 Besuchern in insgesamt 39 Berufen um den begehrten Europameistertitel. 

Die nächsten EuroSkills finden von 16. bis 20. September 2020 in Graz statt. Zuvor hat der heimische Nachwuchs im Hotel- und Gastgewerbe noch bei den WorldSkills 2019 von 22. bis 27. August 2019 in Kazan die Gelegenheit, sein Können weltweit zu präsentieren.  (PWK638)

EuroSkills Budapest 2018: Hotel- und Gastgewerbe

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Peter Rudolf Trinkl, langjähriger Bundesgremialobmann der Tabaktrafikanten

Peter Trinkl, langjähriger Branchensprecher der Tabaktrafikanten in Österreich, ist tot

Tabaktrafikanten-Bundesgremialobmann Josef Prirschl: „Betrauern den Verlust eines Trafikanten mit Leib und Seele, der sich auf besonders vielen Ebenen für seine Branche stark gemacht hat“ mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
eissalon

Vanille, Haselnuss und Schokolade sind 2019 die beliebtesten Eissorten Österreichs 

Aktuelle WKÖ-Umfrage unter heimischen Eissalons zeigt: Die Klassiker stehen auch dieses Jahr wieder hoch im Kurs mehr