th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Fachverband der Hotellerie: EuGH-Urteil zu Airbnb ändert nichts an der Forderung nach gleichen Regelungen für alle touristischen Zimmervermieter

Urteil besagt nur, dass Airbnb keine Immobilienmaklerlizenz nach französischem Recht benötigt

Urteil
© WKÖ

Zum EuGH-Urteil zu Airbnb möchte Susanne Kraus-Winkler, Obfrau des Fachverbandes der Hotellerie der Wirtschaftskammer Österreich, ausdrücklich eines festhalten: „Für uns ist aus Gründen des fairen Wettbewerbs vor allem relevant, ob und wie sich die unmittelbaren „Mitbewerber“, die eine Unterkunft auf Airbnb anbieten, an die gesetzlichen Vorgaben halten." Mehrere Entscheidungen der Landesverwaltungsgerichte haben mittlerweile die Rechtsansicht des Fachverbandes bestätigt: Das Anbieten und Bewerben von Zimmern zu touristischen Zwecken auf einschlägigen Internetplattformen wie Airbnb deutet schon im Rahmen der Außendarstellung auf eine gewerbliche Vermietung hin.

Viele der Anbieter agieren aber im rechtsfreien Raum und werden so zu einer unlauteren Konkurrenz. Daran ändere auch das neue EuGH Urteil nichts. Susanne Kraus-Winkler fordert daher einen besseren Vollzug der bereits geltenden Rechtsvorschriften, der durch die Einführung einer Registrierungspflicht erleichtert werden soll. Weiters verweist sie auf die jahrelange Informations- und Aufklärungsarbeit der unterschiedlichsten touristischen Zimmervermieter durch die Hotellerie der Wirtschaftskammer. (PWK609)

Das könnte Sie auch interessieren

Gastronomie

Pulker: Lockerungen für Gastronomie sind weiterer Schritt in Richtung Normalität

Ausweitung der Sperrstunde, Aufhebung der maximalen Besucherzahl pro Tisch und Aufhebung der Maskenpflicht für Gäste ab 15. Juni - Aufwind für Betriebe zum richtigen Zeitpunkt mehr

Paket Lieferant

Schwarze Wolken in der Speditionsbranche

COVID-19 bringt heimische Speditionsbetriebe unter Druck – eine WIFO-Sonderauswertung für die Branche zeigt bedenklichen Auftragsbestand mehr