th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ehrung für besondere Kooperation zwischen Wirtschaft und Schule

Präsident Dr. Leitl: Partnerschaften zwischen Schulen und Wirtschaft sind Schlüssel für wirtschaftlichen Erfolg

BMHS-Award Weg in die Wirtschaft
© WKÖ

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Julius Raab Saal unseres Hauses wurden am Montag, 13.03.2017, Preise für besondere Leistungen im Kooperationsbereich von Wirtschaft und Schule in vier Kategorien des „BMHS-Award Weg in die Wirtschaft“ vergeben. Die Ehrungen wurden von Bundesministerin Dr. Sonja Hammerschmid, dem Präsidenten der Wirtschaftskammer Österreich, Dr. Christoph Leitl, dem Vorsitzenden der Gewerkschaft öffentlicher Dienst, Dr. Norbert Schnedl und dem Vorsitzenden der BMHS-Gewerkschaft, Mag. Roland Gangl vorgenommen. 

„Innovationen sind eine Schlüsselkompetenz und unabdingbar für wirtschaftlichen Erfolg. Weiters braucht Innovation verlässliche Partner“, sagte Präsident Dr. Leitl. Er sei stolz, dass in Österreich bereits viele Partnerschaften zwischen Schule und Wirtschaft existieren.


Folgende Projekte und deren Proponenten wurden geehrt: 

Kategorie „Kooperation“ 

  • Frau Mag. Edith Polay-Lidy, Frau Mag. Petra Altenburger, Frau Mag. Andrea Kiss (Pannoneum Neusiedl/See) Kooperation mit BOKU Wien Sparkling-Science Projekt, systematische Bestimmung von eindeutigen chemischen Fingerabdrücken in Nahrungsmitteln 
  • Frau Karin Moser BA, BEd (Bezauer Wirtschaftsschulen) Neuer Ausbildungszweig „Werkraum Bregenzerwald“, neuer Schultyp, Kombination aus Handelsschul-Ausbildung und einer gewerblichen Handwerksausbildung 
  • Herr Franz Kummer BEd, Herr DI Johannes Neumeister (HTLBuVA Graz Ortweinschule) Kooperation mit dem Verein MOJO Fullscale Studio NPO, Unterstützung beim Bau eines Schulgebäudes in St. Severine English Medium Day and Boarding Primary School in Tansania (Biharamulo) 

Kategorie „Initiative“ 

  • Herr WL Ing. Franz Kleinhofer (HTBLuVA Waidhofen/Ybbs) Intensive Betreuung eines Schülers der Abt. Wirtschaftsingenieure mit nur 15 % Sehkraft während des gesamten Werkstättenunterrichts und der Ferialpraxis, Entwicklung eines Lesegerätes für den Schüler, um dem Unterricht folgen zu können 
  • Herr DI Thomas Schuster, Herr DI Dr. Peter Melcher (HTL Lastenstraße Klagenfurt) Entwicklung und Bau eines Mikro-Blockheizkraftwerks, derzeit sinnvollste Möglichkeit ein Haus umweltfreundlich und kostensparend zu beheizen 
  • Herr Mag. Rudolf Gföllner (BHAK Eferding) Vorbereitungskurs für die Buchhalterprüfung, schon seit 2011 werden Vorbereitungskurse für die schriftliche Prüfung und seit 2014 für die mündliche Prüfung im Wege einer unverbindlichen Übung abgehalten, einzige Schule Österreichs, die diese Kurse anbietet, nach einer 1,5jährigen Praxis hat man die Berechtigung zur selbständigen Ausübung des Buchhaltergewerbes, akkreditiert durch die Bundeswirtschaftskammer 

Kategorie „Innovation“

  • Frau Dipl.-Päd. Gabriela Wiednig, BEd (ABZ, St. Josef, Salzburg) „Taschen“ Frauen und Mädchen in Salzburg früher und heute, beteiligte Organisation: ARTgenossen-Verein für Kulturvermittlung, Medienkünstler und einer Fremdenführerin, fächerübergreifendes Projekt Taschen gestalten, Auseinandersetzung mit Frauenbildern und Feminismus

  • Frau Birgit Berghofer, Herr Mag. Peter Thaller (BHAK Weiz) „Follow me“ – Tradition trifft Innovation, Auftraggeber: Posthotel Thaller, Wirtschaftskammer, Campus 02 und Innolab, Kammer der Wirtschaftstreuhänder, Notariatskammer, Steiermärkische Sparkasse, Aufgabe: den Bekanntheitsgrad und Qualität des Auftraggebers (Posthotel Thaller – Genusshotel im Apfelland) zu steigern, bereits erfolgreich umgesetzt, erreichte beim Projektwettbewerb in der Steiermark den 1. Platz

  • Herr DI Martin Pfeffel, Herr Dipl.Päd. Bernd Gutmann (HTBLuVA St. Pölten) Entwicklung, Konstruktion und Bau eines Überschlagssimulators für Fahrschule und Blaulichtorganisationen, 2 Diplomarbeiten für Fahrschule Sauer umgesetzt, entwickelt, konstruiert und gefertigt, Zusammenarbeit mit Fa. Audi und Fa. Voith  

Kategorie „Lebenswerk“

  • Herr Dir.i.R. Hofrat Mag. Johann Zechner (HLUW Yspertal) Gründung und 25 Jahre erfolgreiche Leitung der Schule, zahlreiche Projekte mit Firmen und Organisationen, strukturschwache Region wirtschaftlich gefördert, „Umwelt und Wirtschaft“, „Wasser und Kommunalwirtschaft“, hohe Anerkennung aus Politik, Schulverwaltung, Geistlichkeit (Schulerhalter) und von regionalen Persönlichkeiten

Das könnte Sie auch interessieren

  • EU Koordination

Factsheets zu BREXIT

Informationen zum EU-Referendum im Vereinigten Königreich mehr

  • News

Weiterbildungsstudie 2017: Unternehmen investieren in Weiterbildung und rüsten sich für Digitalisierung

Sicherheit wichtigster Aspekt der Digitalisierung - 90% sehen großen Bildungsbedarf im Bereich digitale Kompetenzen mehr

  • News

News Bildungspolitik

Meldungen zu bildungspolitischen Themen mehr