th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

EU-Büro der WKÖ in Brüssel

Die Vertretung der österreichischen Wirtschaft auf EU-Ebene

Das EU-Büro der Wirtschaftskammer Österreich in der Ständigen Vertretung Österreichs bei der EU wurde 1989 gegründet. Als Mitinitiator des österreichischen Beitrittsprozesses hat die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) der europäischen Integration seit jeher eine prioritäre Rolle beigemessen und diese aktiv betrieben. Daran hat sich auch nach dem Beitritt Österreichs 1995 nichts geändert.

Das EU-Büro der WKÖ ist Teil der diplomatischen Vertretung, was seine Arbeit mit den EU-Institutionen entscheidend erleichtert. Dadurch ist das EU-Büro der WKÖ mit sämtlichen Stellen in der Ständigen Vertretung (Bundesministerien, alle Sozialpartner, Verbindungsbüro der Bundesländer, Städte- und Gemeindebund sowie die Nationalbank) in dauernder Verbindung, um die Anliegen der österreichischen Wirtschaft vor Ort aktiv voranzutreiben.

Weiters fungiert das EU-Büro der WKÖ als Schnittstelle der WKÖ zu den Institutionen der Europäischen Union und arbeitet mit den wichtigsten Verbänden auf europäischer Ebene zusammen. Es unterhält intensive Kontakte zu den relevanten Kommissionsdienststellen sowie zu den Abgeordneten des Europäischen Parlaments. Außerdem hat das EU-Büro Zugang zu einem verzweigten Netzwerk von Ansprechpartnern in europäischen Institutionen und Verbänden.

Fachlich und organisatorisch ist das EU-Büro Teil der Stabsabteilung EU-Koordination in der WKÖ. Das EU-Büro betreut aber nicht nur die Agenden der Stabsabteilung EU-Koordination, sondern die aller Abteilungen und Sparten der WKÖ. Das EU-Büro der WKÖ ist somit die zentrale Schnittstelle zwischen den EU-Entscheidungsträgern und der WK-Organisation in allen wirtschaftsrelevanten EU-Agenden.

Tipp!

Abonnieren Sie das EU-Büro auch auf Facebook!

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
WKÖ-Präsident Harald Mahrer und EU-Minister Gernot Blümel

Brexit - Wirtschaft stellt sich auf No-Deal-Szenario ein 

Nordirland-Grenzfrage als Quadratur des Kreises - Blümel: Müssen uns auf ungeordneten Austritt vorbereiten - WKÖ: Warenverkehr wäre "massiv behindert" und "eher nicht 'handelbar'" mehr

  • News
WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf

„WKÖ bekennt sich voll zu Arbeitnehmerschutz und Freiwilligkeit bei Überstunden“

WKÖ-Generalsekretär Kopf kündigt nochmalige Informationsoffensive für Mitgliedsbetriebe an - Merkblätter für Tourismusbetriebe sind bereits verschickt mehr