th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

EL-MOTION 2021: Neueste Entwicklungen im Bereich Elektromobilität

Am Fachkongress EL-MOTION von 27. bis 28. Jänner gibt es spannende Inhalte und ein neues Eventdesign – EL-MO Award wird erstmals vergeben

Elektro Mobilität
© WKÖ

Als die E-Mobilität 2010 noch in den Kinderschuhen steckte, beleuchtete der EL-MOTION Fachkongress schon die Potenziale des E-Antriebs, zeigte Probleme auf und versuchte die Teilnehmer als Community und Branche zu vernetzen. Das Erfolgskonzept der Veranstaltung hat sich seither durchgesetzt, es lautet: Hochkarätige Referenten, breitgefächertes Themenauswahl, tiefgreifende Informationen, individuelle Erfolgsgeschichten und ein starker Wille zur Problemlösung. Das wird auch 2021 so sein – diesmal je nach Covid-19-Infektionsgeschehen entweder unter Einhaltung strengster Sicherheitsmaßnahmen als Präsenzveranstaltung oder in einem innovativen, digitalen Eventdesign. Dabei ist vorgesehen, dass jeder Aussteller eine eigene Ausstellerbox mit Chat-, Werbe- und Kontaktoptionen erhält. 

Außerdem wartet der Fachkongress mit spannenden Inhalten auf: So wird am 27. und 28. Jänner 2021 unter anderem verraten, wie mit der Umstellung einer einzigen Fahrzeugflotte auf Elektroantrieb 3.000.000 Liter Diesel pro Jahr eingespart werden konnten oder wie die österreichischen Pendler das Verhältnis Wertschöpfung/Klimaziele beeinflussen. Ebenso wird der europäische "Green Deal" analysiert und prognostiziert, wer davon profitieren wird – oder auch nicht. Darüber hinaus wird das Potenzial von Wasserstoff angesichts der Infrastruktur, das barrierefreie Laden sowie praktisches Know-how für die Umrüstung von Betriebshöfen zur Ladung schwerer Nutzfahrzeuge vermittelt. 

Die Veranstaltung wird von der Wirtschaftskammer Österreich gemeinsam mit dem Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, dem Klima- und Energiefonds sowie dem Österreichischen Städtebund ausgerichtet. Mehrere Auszeichnungen durch die Stadt Wien, die Wirtschaftskammer Wien oder den Tourismusverband sowie die unzähligen Initiativen, Förderansätze, Kooperationen und Partnerschaften, die in den vergangenen Jahren auf dem EL-MOTION Fachkongress ihren Ursprung nahmen, verdeutlichen die Erfolgsgeschichte der Veranstaltung. 

Einzigartiges Setup & vielversprechende Partnerschaften 

Insbesondere das Zusammenwirken und die Interaktion der Vertreter der Trägerorganisationen mit den Vertretern aus Wirtschaft und Kommunen haben den Ruf der EL-MOTION als DAS EVENT für Entscheidungsträger, Experten und Informationssuchende aus KMU und kommunalen Betrieben begründet. 

Auch 2021 stellt das Programm der zweitägigen EL-MOTION in bewährter Weise den Status quo sowie zukünftige Entwicklungen, Techniken, Einsatzgebiete und Regularien in den Mittelpunkt. Und wiederum werden hochkarätige Referenten das gesamte Spektrum des elektrifizierten Antriebs und seines Themenuniversums beleuchten. 

Premiere 2021: EL-MO Award 

Am Abend des 27. Jänner 2021 wird auf der EL-MOTION+FC erstmals der EL-MO Award vergeben. Er stellt die Erfolge von Unternehmen, (kommunalen) Betrieben, Verbänden, Initiativen, Schulen und Co im Bereich der nachhaltigen Reduktion des Energieverbrauchs und CO2-Emissionen einer breiten Öffentlichkeit vor. 

Dabei ist die Möglichkeit der Teilnahme breit gefächert: Von Umstellungen in großen und kleinen Pkw- und Nutzfahrzeugflotten, über Maßnahmen bei der Ladeinfrastruktur, Ansätzen zur Energieerzeugung bis zum Events, das die Transformation der Wirtschaftsverkehre fördert, oder Aufforstungsprojekten zu CO2-Kompensation kann bis zum 12.12.2020 alles eingereicht werden. Im Anschluss daran wird eine Jury – bestehend aus Politikern, Branchen- und Themenexperten, Fachjournalisten und Vertretern der Träger-Organisationen – die Projekte bewerten und prämieren. (PWK599/DFS) 

  • Weiterführende Informationen zu Programm, Tickets und Anmeldung zur Konferenz 
    www.elmotion.at

  • Am 27. Jänner 2021 wird auf der EL-MOTION+FC erstmals der EL-MO Award vergeben
    EL-MO Award

Das könnte Sie auch interessieren

Lichtspuren zwischen Gebäudefassaden

„Update Breitband“

Nachbericht zur Online-Veranstaltung am 28.6.2021 mehr