th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

ECONOVIUS 2020: Wirtschaftskammer zeichnet innovativstes KMU Österreichs aus

Beim Staatspreis Innovation am 19. Oktober verleiht die WKÖ bereits zum 17. Mal den Sonderpreis ECONOVIUS für innovative Klein- und Mittelbetriebe

Econovius
© WKÖ

Das Rennen um den Staatspreis Innovation, der alljährlich die innovativsten Unternehmen des Landes vor den Vorhang holt, ist kurz vor dem Ziel. Zeitgleich steht die finale Entscheidung zum Sonderpreis ECONOVIUS kurz bevor. Den Sonderpreis vergibt die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) für den innovativsten Klein- und Mittelbetrieb Österreichs heuer bereits zum 17. Mal. Die Auszeichnung richtet sich an die Vielzahl kleiner und mittlerer Unternehmen, die mit ihren Innovationen einen wichtigen Beitrag für mehr Dynamik und wirtschaftlichen Erfolg am heimischen Standort leisten. 

„Gerade die heimischen Klein- und Mittelbetriebe beeindrucken mit Ihrer Innovationskraft und sind damit ein wichtiger Impulsgeber für die rot-weiß-rote Wirtschaft. In der aktuell besonders herausfordernden Zeit ist es umso wichtiger, unsere Betriebe zu motivieren, ihre enormen Innovationsleistungen sichtbar zu machen. Denn jede neue Innovation ist wertvoll und hilft uns auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft unseres Wirtschaftsstandortes“, betont WKÖ-Präsident Harald Mahrer.  

Entscheidung zwischen Kärnten, Salzburg, Steiermark, Vorarlberg und Wien 

Aus einer Vielzahl von Bewerbungen haben sich fünf Unternehmen für das bundesweite Finale durchgesetzt. Aus ihren Reihen wird am 19. Oktober 2020 das innovativste KMU prämiert. 

Die Nominierten für den ECONOVIUS 2020 sind: 

  • Messfeld GmbH (Kärnten)
    Projekt: „Smarte Sensorfolientechnologie revolutioniert Instandhaltungsanwendungen“
  • Cubes GmbH (Salzburg)
    Projekt: „Cubes’ custom shaped blocks“
  • Autforce Automations GmbH (Steiermark)
    Projekt: „Autforce Cubes“
  • Kaufmann Zimmerei und Tischlerei GmbH (Vorarlberg)
    Projekt: „Seriell vorgefertigte Raummodule aus Holz“
  • Cargometer GmbH (Wien)
    Projekt: „Frachtvermessung 4.0“


Der Gewinner des ECONOVIUS erhält ein Preisgeld in Höhe von 12.000 Euro. Außerdem erhalten alle Nominierten eine Schaltung ihres Unternehmerprofils auf www.advantageaustria.org, dem österreichischen Wirtschaftsportal im Ausland, für 12 Monate für ein Land Ihrer Wahl. Die Wirtschaftskammer wünscht allen nominierten Betrieben viel Erfolg!
(PWK385/FS)

Das könnte Sie auch interessieren

50-Euro-Scheine

Wichtige Unterstützungen im Budget fixiert

Förderungen und Unterstützungsmaßnahmen im Kampf gegen die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind einer der wichtigsten Aspekte im aktuellen Budgetplan mehr

Junger Mann wartet auf Zug

Budget stellt Weichen in wichtigen Zukunftsbereichen

Allein 2021 fließen über 726 Millionen Euro in die Bereiche Umwelt und Verkehr, Hochschulen, Forschung und Bildung sowie Digitalisierung mehr