th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

E-Day 2019: Gewerblicher Einsatz von Drohnen - Von der Sensation zum Alltäglichen

Schwerpunktveranstaltung von Handwerk und Gewerbe am 4.4.2019 in der WKÖ

E-Day 2019
© WKÖ

Egal ob Hangrutschungen, Lawinen oder Hochwasser – Drohnen sind vermehrt bei Katastropheneinsätzen oder deren Prävention im Einsatz. Laserscaneinsätze für Vermessung und Bestandsaufnahme sind ein größer werdendes Einsatzgebiet für Drohnen. 

Die Veranstaltung der Bundessparte Gewerbe und Handwerk im Rahmen des diesjährige E-Day fokussiert deshalb u.a. auf den gewerblichen Einsatz von Drohnen, Versicherungsfragen und technische Möglichkeiten. Neben den vielfältigen Chancen durch den Drohneneinsatz stehen aber auch Fragen im Zusammenhang mit der steigenden Anzahl von gefährlichen Situationen im Luftraum im Zentrum.

Da sich von Drohnen ausgehende Bedrohungen nicht verallgemeinern lassen, müssen Lösungen zur Detektion und Abwehr von Drohnen hoch flexibel sein. Detektionssysteme müssen sich durch eine herstellerneutrale offene Softwareplattform an die jeweilige Aufgabenstellung anpassen sowie durch standardisierte Lösungen zur Konnektivität nahtlos in bestehende Sicherheitsinfrastrukturen integrieren lassen. 

Beim gewerblichen Einsatz von Drohnen sind auch versicherungsrechtliche Aspekte zu beachten. Hartnäckige “Drohnen Fake News”, Drohnen-Mythen also, verbreiten sich viral im Netz und können teuer werden - gerade auch für gewerbliche Drohnen Piloten.

Am Programm stehen folgende Vorträge:

  • Drohnen für den Personenschutz in anspruchsvollen Einsatzgebieten:
    Philipp Knopf, Skyability
  • Safety First im Luftraum:
    Benjamin Hetzendorfer, ÖAMTC
  • Multisensornetzwerke zur Drohnendetektion:
    Alexander Kiss, ÖWD SECURITY & SERVICES
  • Fake News über Drohnen:
    Hannes Fischler, Dominique Niederkofler, AIR&MORE OG

Begleitet wird die Veranstaltung von einer Drohnenvorführung durch einen erfahrenen/ zertifizierten Drohnenpiloten.

Anmeldung zum E-Day 2019: https://eday.flave.at/anmeldung/new

(PWK185/us)

von

Das könnte Sie auch interessieren

v.l.: Günter Neumann (WKÖ), Alexandra Reinagl (Wiener Linien), Thomas Scheiber (WKÖ), Barbara Thaler (Abg. zum EU-Parlament), Andreas Mandl (WKÖ), M. Unterholzner (GF Wiener Lokalbahnen), Andreas Matthä (ÖBB), Ulrich Puz (WKÖ)

Bahnland Österreich braucht mehr Europa

Spitze der Österreichischen Bahnbranche diskutierte im Europäischen Parlament über Chancen und Herausforderungen für den Schienenverkehr mehr

KV-Einigung

Durchschnittlich plus 2,7 % für die Beschäftigten der Metalltechnischen Industrie

Gestaffelter KV-Abschluss bringt zwischen 2,6 % und 2,8 % Lohnplus für die rund 128.000 Beschäftigten der Branche und nimmt Rücksicht auf schwieriges Marktumfeld mehr