th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

E-Day 2018: Der gewerbliche Einsatz von Flugdrohnen 

Traditionelles Handwerk wird digital – umfangreiche Einsatzbereich in den verschiedenen Handwerksbranchen – Klärung rechtlicher Aspekte von besonderer Relevanz

E-Day 2018
© WKÖ

Traditionelles Handwerk wird digital und der Einsatz von Drohnen spielt nicht nur im Bau- und Baunebenbereich eine große Rolle, sondern auch Elektriker, Rauchfangkehrer oder Installateure entwickeln innovative Herangehensweisen an dieses Thema. Deshalb widmet sich die Veranstaltung der Bundessparte Gewerbe und Handwerk im Rahmen des E-Day 2018 diesem Spezialthema. Am kommenden Donnerstag, den 12. April 2018, werden von 11-13.30h in Saal 1 in der WKÖ, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien, unter dem Titel „DAS FLIEGENDE AUGE-GEWERBLICHER EINSATZ VON FLUGDROHNEN“ wesentliche Aspekte der Thematik behandelt. 

Was den Betrieb von Drohnen betrifft, geben Nina Dorfmayr und Martina Koller, beide Austro Control (ACG), wichtige Inputs, und behandeln die Rechtsgrundlagen für den Betrieb von unbemannten Luftfahrzeugen in Österreich, geben einen Ausblick auf das europäische Regulativ und stellen die App „Drone Space“ vor. Ebenfalls Thema ist der praktische Einsatz von Drohnen für Industrie, Vermessung und Thermografie. Philipp Knopf von Skyability, einem Full-Service Anbieter im Bereich professioneller Drohnendienstleistungen bringt Beispiele aus der Praxis und berichtet über den Status Quo in Sachen Drohnendienstleistungen in Österreich. 

Neue Chancen für gewerbliche Drohnennutzung

Natürlich ist die rechtlich sichere Anwendung von Drohnen einer der relevantesten Bereiche: Die AIR&MORE OG ist Österreichs führender Experte im Bereich Drohnen Versicherungen. Als Partner des ÖAMTC liegt dem Team aus Tirol insbesondere das Thema Drohnen Safety am Herzen. Neben den gängigsten Drohnen-Irrtümern, die ganz schön teuer werden können, geht es im Vortrag auch um neue Chancen für die gewerbliche Drohnennutzung. Dabei spielt auch die Förderung von Drohnentrainings eine zentrale Rolle. Vor Ort werden Hannes Fischler und Dominique Niederkofler, beide AIR&MORE OG, Rede und Antwort stehen. 

Begleitet wird die Veranstaltung von Drohnenvorführung durch einen erfahrenen/ zertifizierten Drohnenpiloten. (PWK243/us)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
Vergaberechtsnovelle Schienenbahnen

Fachverband Schienenbahnen begrüßt Beschluss der Vergaberechtsnovelle 

Mit der Beibehaltung der Direktvergabe für Verkehrsdienstleistungen sind gute Rahmenbedingungen geschaffen, jetzt muss die Umsetzung folgen mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Scheichel zu Maut

Scheichelbauer-Schuster: Hohe Transportkosten belasten Handwerks- und Gewerbebetriebe

Kostenwahrheit im Verkehr durch Neubewertung der Wegekosten nötig mehr

  • Information und Consulting
Telekommunikation

Bodenstein und Singer begrüßen 5G-Strategie und Novelle zum Datenschutzgesetz 

„Wichtige Schritte, die wesentliche Verbesserungen bringen – Nun geht es um rasche Umsetzung“ mehr