th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Doppeltes Gold bei der Heim-EM für Österreichs Bau-Fachkräfte

EuroSkills: Österreichs Bauwirtschaft freut sich erstmals über EM-Gold in beiden Bau-Kategorien: Hochbauer Michael Hofer, Betonbau-Team Georg Engelbrecht und Daniel Mühlbacher jeweils auf Platz

Michael Hofer von der Firma Pierer Bau hält dem Druck stand und holt Gold in der Kategorie Hochbau
© WKÖ/SkillsAustria Michael Hofer holt Gold in der Kategorie Hochbau

Michael Hofer von der Firma Pierer Bau hält dem Druck stand und holt Gold in der Kategorie Hochbau. Damit setzt er die Serie regelmäßiger Top-Platzierungen der Hochbauer bei internationalen Berufswettbewerben fort. Als Aufgabe hatte er unter anderem den Grazer Uhrturm nachzubilden. 

"Ein sensationelles Gefühl! Als ich meinen Namen bei der Siegerehrung gesehen habe, ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Auf einen Stockerlplatz habe ich gehofft, aber dass es nun die Goldene geworden ist… unglaublich! Danke an meinen Arbeitgeber, meinen Ausbilder und alle, die mich unterstützt haben“, so der 22-Jährige aus Weiz (Steiermark). Michael Hofer wurde von Roland Mittendorfer (BAU Akademie OÖ) vorbereitet und während des Wettbewerbs betreut. 

Nach drei anstrengenden Tagen und insgesamt 22 Stunden hochkonzentrierter Wettbewerbszeit jubeln Georg Engelbrecht und Daniel Mühlbacher (beide Firma Leyrer + Graf) am Ende über Platz eins in der Kategorie Betonbau: "Gold bei einer Heim-EM – besser geht’s nicht! Wir hätten, ehrlich gesagt, nicht damit gerechnet. Die ersten zwei Wettkampf-Tage verliefen gut, am dritten Tag war ein bisschen der Hund drinnen. Als wir am Samstag rechtzeitig fertig wurden und kurz danach der Wettkampf vorbei war, ist uns eine Riesen-Last abgefallen. Jetzt genießen wir nur noch!“ 

Österreichs Betonbauer setzen damit eine beeindruckende Serie fort: seit der Einführung der Kategorie Betonbau holten die rot-weiß-roten Teilnehmer jedes Mal Platz eins (siehe Bilanz unten). Für die Vorbereitung zeichnete Ausbilder Thomas Prigl (Berufsschule Wien) verantwortlich.  

Diese Ergebnisse zeigen einmal mehr, dass das triale Ausbildungssystem der österreichischen Bauwirtschaft - bestehend aus Betrieb, Berufsschule und Lehrbauhof - Fachkräfte hervorbringt, die im internationalen Vergleich zu den besten zählen. (PWK454/HSP)

Platzierungen von Österreichs Bau-Fachkräften bei internationalen Berufs-Wettbewerben seit 2010:

Hochbau:

2021: EuroSkills, Gold: Michael Hofer
2020: verschoben
2019: WorldSkills, Silber: Marc Berndorfer
2018: EuroSkills, Silber: Marc Berndorfer 
2017: WorldSkills, Gold: Robert Gradl 
2016: EuroSkills , 5. Platz: Oliver Pieber
2015: WorldSkills, Silber: Martin Entholzer 
2014: EuroSkills, Gold: Kevin Jaindl 
2013: WorldSkills, Silber: Martin Mittelberger 
2012: EuroSkills, Gold: Matthias Moosbrugger 
2011: WorldSkills, 5. Platz: Thomas Gaugl
2010: EuroSkills, Gold: Michael Krauskopf 

Betonbau (erstmals 2015 ausgetragen):

2021: EuroSkills, Gold: Georg Engelbrecht und Daniel Mühlbacher
2020: verschoben
2019: WorldSkills; Gold: Mateo Grgic und Alexander Krutzler
2018: EuroSkills, Gold: Sebastian Frantes und Markus Haslinger 
2017: WorldSkills, Gold: Alexander Tury und David Wagner 
2016: EuroSkills: nicht ausgetragen (erstmals 2018 EuroSkills-Kategorie)
2015: WorldSkills, Gold: Michael Haydn und Alexander Hiesberger 

 


Mehr Infos:

 Bilder aus Graz:


 

Das könnte Sie auch interessieren

Robert Seeber

WKÖ-Tourismus: Corona-Stufenplan bringt Klarheit für Herbst und Winter

Erhöhung der Impfquote ist jetzt entscheidend - weitere Eskalationsstufen vermeiden mehr

Pivatspitäler/Weiterentwicklung

Privatspitäler befürworten Reform und Weiterentwicklung des PRIKRAF

Der Fachverband der Gesundheitsbetriebe in der WKÖ begrüßt eine sachliche Debatte und legt eigenen Vorschlag für eine Neuregelung vor. mehr

WKÖ/SkillsAustria

WKÖ-Menz an EuroSkills-Preisträger: „Ihr gehört zu den Besten der Besten“

4 Goldene, 1 Mal Silber sowie 3 Mal Bronze - Freude über insgesamt 8 Medaillen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in rot-weiß-roten Industriebetrieben mehr