th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Digitale Lehrabschlussprüfung

Lehrlinge in China absolvieren die österreichische Lehrabschlussprüfung – digital und live. WIFI International und PALFINGER ermöglichen diese Premiere

Die österreichische Delegation nach der Zeugnisverteilung - mit den Originalzeugnissen des WIFI International.
© PALFINGER Die österreichische Delegation nach der Zeugnisverteilung - mit den Originalzeugnissen des WIFI International.

Die österreichischen Unternehmen sind nicht nur hierzulande auf Fachkräfte angewiesen. In ihren internationalen Niederlassungen ist es wegen unterschiedlicher oder kaum vorhandener praktischer Berufsausbildung schwieriger, qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. WIFI International begleitet österreichische Betriebe daher mit Bildungs-Know-How auch über die Grenzen. Seit acht Jahren auch mit der Lehre nach österreichischem Vorbild.

Export: Duale Ausbildung

„Mit dem über das WIFI etablierten System des Exports der dualen Ausbildung und der damit verbundenen Gleichhaltung mit einem österreichischen Lehrabschluss haben wir ein wichtiges Qualifizierungstool für österreichische Unternehmen im Ausland geschaffen. Damit ist es den heimischen Firmen möglich, ihren Lehrlingen im Ausland einen Lehrabschluss nach österreichischem Vorbild anzubieten. Dies macht die duale Ausbildung in Ländern, in denen dieses praxisorientierte System noch vollkommen neu ist, bekannt und attraktiver und bietet den Betrieben eine maßgeschneiderte Qualifikation ihrer Fachkräfte“, betont Mariana Kühnel, stv. Generalsekretärin der WKÖ (Wirtschaftskammer Österreich).

Win-Win für beide Länder

Erstmals traten zehn Lehrlinge von PALFINGER in Rudong (China) zur Abschlussprüfung nach österreichischem Vorbild an. Virtuell live dabei war die Prüfungskommission am PALFINGER Standort in Kasern. Im Auftrag von WIFI International überwachten in Rudong zwei Vertrauenspersonen die  Lehrlingsabschlussprüfung: ein Mitarbeiter des AußenwirtschaftsCenters Shanghai der Wirtschaftskammer Österreich (WKO), der durch sein in den letzten Jahren erworbenes Know-how in diesem Bereich die Fachgespräche dolmetschte, sowie ein von WIFI International in Österreich und China ausgebildeter und nach internationalen Standards zertifizierter chinesischer Schweißexperte. „Die langjährige Tätigkeit von WIFI International in China mit verschiedenen, sehr oft auch institutionellen Partnern und das dadurch aufgebaute persönliche Netzwerk macht sich heute zum Nutzen eines der führenden österreichischen Industriebetriebe mehrfach bezahlt - eine Win-win- Situation für beide Länder“, freut sich Mag. Anton Aufner, Leiter des WIFI International.

30 Lehrlinge zu Schweißtechnikern ausgebildet 

„Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen“, sagt der CEO von PALFINGER, Andreas Klauser, „in Zeiten von Covid-19 haben wir unsere Digitalisierungskompetenz ausgeschöpft und gemeinsam mit WIFI International die erste digitale Abschlussprüfung von Lehrlingen aufgesetzt“. Gemeinsam mit unserem chinesischen Joint Venture Partner SPV haben wir 2016 ein duales Ausbildungskonzept nach österreichischem Qualitätsstandard initiiert. Ein Angebot, das in der Region einzigartig ist“, erklärt Bernhard Eicher, Leiter der Lehrlingsausbildung von PALFINGER. 30 Lehrlinge werden in Rudong zu Schweißtechnikern nach österreichischen Qualitätsstandards ausgebildet – inklusive der Lehrabschlussprüfung vor einer von WIFI International und PALFINGER besetzten Prüfungskommission vor Ort.

Erstmals digital

Aufgrund von Corona kam es heuer zu einer Premiere: Um die Prüfung der ersten zehn Lehrlinge trotz Covid-19-Einschränkungen abzunehmen, fanden WIFI International und PALFINGER gemeinsam eine Lösung, die so noch nie stattgefunden hat: Die digitale Abschlussprüfung für Schweißtechnik. Die Prüfungskommission trat am PALFINGER Standort in Kasern zusammen. Von dort aus wurden die praktischen Prüfungsteile (Anfertigung von drei Werkstücken) online überwacht. Fünf der zehn Lehrlinge erzielten bei dieser Premiere einen guten Erfolg, ein Lehrling sogar einen ausgezeichneten Erfolg. Die Zeugnisse wurden den Lehrlingen in Rudong digital von Salzburg aus überreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Saubermacher-Gründer Hans Roth

"Keine dringend benötigte Entlastung von Sortieranlagen durch Pfand"

Beitrag zur Debatte um eine Pfand-Einführung von Hans Roth, Gründer und Aufsichtsrats-Vorsitzender der Saubermacher Dienstleistungs AG mehr

Review der EU-Handelspolitik

Fünf Forderungen der WKÖ an eine zukünftige EU-Handelspolitik mehr