th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Die Wirtschafts- und Währungsunion Europas vollenden

Position der WKÖ

Am 22.6.2015 hat EU-Kommissionspräsident Juncker, in enger Zusammenarbeit mit Ratspräsident Tusk, Eurogruppen-Vorsitzenden Dijsselbloem, EZB-Präsident Draghi und EU-Parlamentspräsident Schulz einen Bericht mit dem Titel „Die Wirtschafts- und Währungsunion vollenden" („5-Präsidenten-Bericht") vorgelegt.

Der Bericht beinhaltet ehrgeizige Pläne und konkrete Maßnahmen, wie die Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) vom 1. Juli 2015 vertieft und bis 2025 vollendet werden soll. Der 5-Präsidenten-Bericht wurde Ende Juni dem Europäischen Rat vorgelegt, dieser hat den Rat um eine umgehende Prüfung ersucht.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Analyse Wirtschaftspolitik

WKO-Analyse: Familienunternehmen in Österreich

Mai 2018: Publikation der Stabsabteilung Wirtschaftspolitik mehr

  • EU-Today

EU-Today vom 10. Juli 2018

Topinformiert: Westbalkan-Gipfel: Wichtiger Exportmarkt für österreichische Wirtschaft +++ WKÖ-Generalsekretär Kopf: Subsidiaritätsprinzip der EU in der Praxis stärker beachten mehr

  • News
Wirtschaftskammer Österreich

Chemie global: Internationale Experten zu Gast in der WKÖ

Die Chemikalienpolitik unterlag im letzten Jahrzehnt weltweit einem Wandel. Eine Konferenz im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft beleuchtet diese Umbrüche mehr