th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Die Wirtschafts- und Währungsunion Europas vollenden

Position der WKÖ

Am 22.6.2015 hat EU-Kommissionspräsident Juncker, in enger Zusammenarbeit mit Ratspräsident Tusk, Eurogruppen-Vorsitzenden Dijsselbloem, EZB-Präsident Draghi und EU-Parlamentspräsident Schulz einen Bericht mit dem Titel „Die Wirtschafts- und Währungsunion vollenden" („5-Präsidenten-Bericht") vorgelegt.

Der Bericht beinhaltet ehrgeizige Pläne und konkrete Maßnahmen, wie die Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) vom 1. Juli 2015 vertieft und bis 2025 vollendet werden soll. Der 5-Präsidenten-Bericht wurde Ende Juni dem Europäischen Rat vorgelegt, dieser hat den Rat um eine umgehende Prüfung ersucht.

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
WKÖ-Vizepräsidentin und UEAPME-Präsidentin Ulrike Rabmer-Koller und Vera Jourová, EU-Kommissarin für  Justiz, Verbraucherschutz und Gleichstellung

WKÖ-Vizepräsidentin Rabmer-Koller: Digitalisierung als zentrales Zukunftsthema für Klein- und Mittelbetriebe 

Rabmer-Koller tritt bei EU-Kommissionsvize Ansip und EU-Kommissarin Jourova für zukunftsfitte Rahmenbedingungen ein mehr

  • EU-Today

EU-Today vom 27. September 2018

Topinformiert: Haushaltsausschuss fordert Aufstockung der Mittel für Erasmusprogramm post-2020 − Fokus muss auf Schaffung von Wachstum und Arbeitsplätzen liegen +++ Single Digital Gateway: Klare Informationen sind zentral für unsere Unternehmen - Beste Online-Lösung kann Ansprechpartner vor Ort nicht ersetzen mehr