th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Die Bundesinnung der Fahrzeugtechnik zur Nachrüstung alter Dieselautos 

Das Österreichische Verkehrsministerium erwägt einen Fonds für die Nachrüstung einzurichten

Fahrzeugtechnik zur Nachrüstung alter Dieselautos
© wkö

Die Bundesinnung der Fahrzeugtechnik unterstützt diese Überlegungen, um die Verunsicherung von Fahrzeugbesitzern älterer Dieselfahrzeuge endlich zu beenden. Bundesinnungsmeister Friedrich Nagl: “Die KFZ-Techniker in den Mitgliedsbetrieben der Bundesinnung Fahrzeugtechnik haben die notwendige Qualifikation und könnten so eine Initiative schnell umsetzen. Voraussetzung ist, dass die Hersteller die notwendigen Daten für die Nachrüstung den Betrieben zur Verfügung stellen. Wir stehen gerne für Gespräche bereit, um die Umsetzung mit unseren Mitgliedsbetrieben sinnvoll zu planen“. (PWK252/us)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
Stadtverkehr

Leitner zu Uber: Richtungsweisende Entscheidung des Handelsgerichts Wien für fairen Wettbewerb 

Fachverband für die Beförderungsgewerbe mit PKW in der WKÖ nimmt zur einstweiligen Verfügung Stellung mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Tag der Arbeitgeber

Scheichelbauer-Schuster: Gewerbe und Handwerk ist Job-Meister in Österreich

Tag der Arbeitgeber am 30. April – Unternehmenserfolg mit qualifizierten Fachkräften mehr

  • Industrie
Industrie sieht Standortnachteil durch hohe Lkw-Maut

Österreichs Industrie sieht Standortnachteil durch hohe Lkw-Maut

„Hohe Tarife belasten österreichische Industriebetriebe über Gebühr“, kritisiert Siegfried Menz, Obmann der Bundessparte Industrie mehr