th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

"Das erste Ma(h)l" geht auf die Wirtschaftskammer

In Kooperation mit kronehit schafft die Wirtschaftskammer positive Stimmung für  Gastronomiebesuche in Österreich


Restaurant
© Sternad

Österreich gilt mit den Maßnahmen zum Hochfahren der Wirtschaft international als Vorbild. Ganz entscheidend war die Öffnung der rund 41.000 Gastronomiebetriebe am vergangenen Freitag.

Um die dabei aufgekommene positive Stimmung noch weiter zu verbreiten, macht die Wirtschaftskammer in Zusammenarbeit mit dem Radiosender kronehit ab sofort Lust darauf, die Gastronomie in Österreich zu unterstützen und damit gleichzeitig sich und anderen etwas Gutes zu tun.

Gewinnen Sie das "erste Ma(h)l" nach dem Lockdown!

Im Rahmen der Aktion "Dein erstes Ma(h)l – endlich wieder Essen gehen" können die Hörerinnen und Hörer von kronehit bis 15. Juni mit etwas Glück den Rechnungsbetrag für ihre Gastronomiebesuche zurückgewinnen. Dazu müssen sie einfach ihre Lokal-Rechnung auf der kronehit-Website hochladen. Egal, ob der Brunch mit der Mama, die Feierabenddrinks mit den Kolleginnen und Kollegen oder der Besuch im Gasthaus mit der ganzen Familie – wir bringen die Hörerinnen und Hörer "back to Beisl" und die Gastronomie wieder in Schwung. 

"Nach den Lockerungsschritten braucht es neben Hilfspaketen und konjunkturbelebenden Maßnahmen jetzt rasch wieder positive Stimmung für mehr Konsum, Gastronomiebesuche und Urlaub in Österreich. Die Wiedereröffnung der Gastronomie war der Startschuss, um den Konsum wieder in Schwung zu bringen und positive Stimmung im Land zu schaffen. Denn auf eine positive Stimmung kommt es in den nächsten Wochen und Monaten ganz besonders an", betont WKÖ-Präsident Harald Mahrer.

Schwungrad der Wirtschaft in Bewegung bringen

Das zeigt auch eine kleine Modellrechnung: Würden sich alle Erwerbstätigen zweimal in der Woche im Gasthaus einen großen Apfelsaft gespritzt bestellen, bringt das unserer Gastronomie einen Umsatz von 144 Millionen Euro und ganz Österreich durch direkte und indirekte Effekte über 2000 Arbeitsplätze.

"Es ist entscheidend das Schwungrad unserer Wirtschaft – mit Unternehmen, Mitarbeitern und Konsumenten – wieder ordentlich in Bewegung zu bringen. Denn das bringt uns alle und den ganzen Standort weiter. Jetzt gilt: Wer konsumiert, seinen Lieben oder sich selbst einen Wunsch erfüllt, der hilft seinem Land, seiner Familie und letztlich sich selbst.", so der WKO-Präsident.  

Das könnte Sie auch interessieren

von links nach rechts: Hannes Hecher (CEO Schiebel), Andreas Perotti (Director Marketing & Communications FACC), WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, LH NÖ Mikl-Leitner, WKÖ-Präsident Harald Mahrer.

„Neues Ermöglichen“: WKÖ und BMK Innovationslabor AIRlabs Austria starten Partnerschaft für innovatives Drohnen-Testen

Neue Anwendungsbereiche vor allem für KMU öffnen – Innovationen treiben Wirtschaftsstandort voran mehr

WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf

WKÖ-Kopf: "Große Herausforderungen auch über den Winter - gezielte Unterstützung sicherstellen"

Unterstützung für Unternehmen und Sicherung von Beschäftigung einzig möglicher Weg aus der Krise mehr